Login
Produktion und Förderung

DSNonline: Düngeberatung via E-Mail

© landpixel
von , am
05.02.2013

Freising - Bald können Landwirte mit dem Bestellen ihrer Äcker beginnen. Dank DSNonline kann man, sowohl die Beauftragung der Nmin-Bodenproben als auch die Datenerfassung der Schlagdaten bequem am eigenen PC erledigen.

Wer bekommt wieviel? Ab Ende Mai 2015 soll das wieder im Internet stehen. © Mühlhausen/landpixel
Rechtszeitig sollten die Landwirte auch heuer wieder auf den umfassenden Beratungsservice zurückgreifen, den das Düngeberatungssystem Stickstoff (DSN) der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) in Zusammenarbeit mit dem Landeskuratorium für pflanzliche Erzeugung (LKP) im Internet anbietet.
 
Stickstoff ist der Nährstoff mit den größten Auswirkungen auf Ertrag und Qualität. Schnell kann er aber auch zu einem Umweltproblem werden. Eine optimale Stickstoffdüngung ist daher für eine wirtschaftliche und umweltverträgliche Pflanzenproduktion unverzichtbar.

Vor der Saat den Boden testen

Sowohl die Menge als auch der Zeitpunkt müssen dabei richtig gewählt sein. Jeder Landwirt sollte jährlich für jede Fruchtart in seinem Betrieb zumindest eine DSN-Düngeempfehlung basierend auf einer Bodenuntersuchung erstellen lassen.
 
Die Menge an pflanzenverfügbarem Stickstoff kann zwischen den Betrieben, Fruchtarten und Schlägen erheblich schwanken. Unterschiede von 20 bis 100 Kilogramm (kg) Stickstoff pro Hektar sind möglich. Grundvoraussetzung für eine individuell optimierte N-Düngung ist daher eine Bodenuntersuchung zu Vegetationsbeginn.

Düngeempfehlung kommt per E-Mail

Dank DSNonline haben Landwirte die Möglichkeit, sowohl die Beauftragung der Nmin-Bodenproben als auch die Datenerfassung der Schlagdaten zu Hause bequem am eigenen PC zu erledigen. Nach der Bodenprobenziehung und Untersuchung im Labor erhalten sie die Stickstoff-Düngeempfehlung zeitnah per E-Mail und in schriftlicher Form.

DSN ohne Internet beantragen

Landwirte, die DSNonline nicht selbst nutzen können oder möchten, können ihren zuständigen Ringwart zur Eingabe ihrer Daten in DSNonline bevollmächtigen. Der Ringwart stellt dazu ein Vollmachtsformular zur Verfügung.
    Weitere Auskünfte erteilt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten oder der zuständige Ringwart.
      Alle Informationen finden Sie auch online unter www.lfl.bayern.de/dsn.

      Niedersachsen: Abgeber von Wirtschaftsdüngern aufgepasst

      Auch interessant