Login
Produktion und Förderung

Energiesparend bauen: Milchviehhaltung mit raffinierter Technik

von , am
11.11.2014

Nahezu kosten- und wartungsfreie Energieerzeugung - damit glänzt der Betrieb von Erhard Martens. Unter anderem dafür wurden er vom KTBL beim Bundesbauwettbewerb ausgezeichnet.

Zukunftsweisende Stallbauten - um die geht es seit Anfang der Siebzigerjahre beim Bundeswettbewerb "Landwirtschaftliches Bauen". Dabei sucht das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft, kurz KTBL, zusammen mit den Bunderländern Musterbetriebe zu aktuellen Fragen im landwirtschaftlichen Bauen. Thema dieses Jahr: Energieeffizienz. Wir stellen Ihnen die sechs Musterbetriebe, die dieses Jahr gekürt wurden, vor.
 
Heute: Erhard Martens, 29494 Trebel, Niedersachsen

Nahezu kosten- und wartungsfreie Energieerzeugung

Hier handelt es sich um einen energiebewussten Wachstumsbetrieb, der für interessierte Milchviehhalter ein hochinteressantes Gesamtkonzept sowie durchdachte Detaillösungen bereithält.
 
Auf einer Hofstelle in Alleinlage melkt Familie Martens 321 Milchkühe. Der neue Liegeboxenlaufstall mit vier Melkrobotern verfügt über eine Kühlanlage mit Wärmepumpentechnik inklusive Erdkollektor. So wird Eiswasser zur Milchkühlung und gleichzeitig Warmwasser für Reinigungsanlagen und Heizwärme für Sozialräume erzeugt. Die Energieerzeugung ist weitgehend kosten- und beinahe wartungsfrei.
Auch interessant