Login
Produktion und Förderung

Energiesparend bauen: Der Ostseebauernhof Hocke

von , am
11.11.2014

Dietmar Hocke vom Ostseebauernhof Hocke sieht sich selbst als Energiewirt im kommunalen Umfeld. Für sein Konzept hat ihn die KTBL beim Bundesbauwettbewerb ausgezeichnet.

Zukunftsweisende Stallbauten - um die geht es seit Anfang der Siebzigerjahre beim Bundeswettbewerb "Landwirtschaftliches Bauen". Dabei sucht das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft, kurz KTBL, zusammen mit den Bunderländern Musterbetriebe zu aktuellen Fragen im landwirtschaftlichen Bauen. Thema dieses Jahr: Energieeffizienz. Wir stellen Ihnen die sechs Musterbetriebe, die dieses Jahr gekürt wurden, vor.
 
Heute: Ostseebauernhof Hocke, 23970 Benz, Mecklenburg-Vorpommern

Energiewirt im kommunalen Umfeld

Dietmar Hocke betreibt einen Gemischtbetrieb mit Jungrinderaufzucht und Ackerbau. Auf dem Gelände einer ehemaligen Agrargenossenschaft befinden sich neben den Stallanlagen eine Biogasanlage, zwei PV-Anlagen und eine moderne Getreidetrocknungshalle.
 
Ein 1,7 km langes Nahwärmenetz versorgt eigene und fremde Wohneinheiten, wobei Winterlastspitzen oder Ausfallzeiten des Blockheizkraftwerkes durch einen Spitzenlastkessel gedeckt werden und die Wärmeversorgung in den Tagesspitzen durch einen Pufferspeicher gewährleistet ist. Windenergie auf Gemeindeflächen und der Betrieb von Ferienwohnungen runden das Betriebskonzept ab. Der unternehmerisch denkende Landwirt sieht sich als Energiewirt im kommunalen Umfeld.
Auch interessant