Login
Steuer und Finanzen

Feldzerstörungen 'unzulässige Akte der Selbstjustiz'

von , am
30.11.2010

Gatersleben - Sechs Männer und Frauen, die einen Feldversuch mit gentechnisch verändertem Weizen zerstört hatten, sind wegen Sachbeschädigung zu Geldstrafen von jeweils bis zu 300 Euro verurteilt worden.

© Mühlhausen/landpixel

Das Amtsgericht Aschersleben hat die insgesamt sechs Männer und Frauen, die im April 2008 auf dem Gelände des Leibniz-Instituts für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) in Gatersleben einen Feldversuch mit gentechnisch verändertem Weizen zerstört hatten, verurteilt.

Die Arbeitsgemeinschaft Innovativer Landwirte (InnoPlanta AGIL) und das Forum Grüne Vernunft (FGV) begrüßten die Entscheidung und beurteilten sie als wichtiges Signal. Nach Einschätzung von AGIL-Sprecher Karl-Friedrich  Kaufmann  zeigt das Urteil, dass Feldzerstörungen "unzulässige Akte der Selbstjustiz" sind, die nicht geduldet werden dürfen. Sie verletzten den öffentlichen Rechtsfrieden, das Eigentumsrecht und das Grundrecht der Forschungsfreiheit, unterstrich Kaufmann.

Feldzerstörung 'kein Kavaliersdelikt'

Ferner verhinderten Feldzerstörungen Erkenntnisgewinne sowie die Entwicklung und Nutzung neuer, verbesserter Pflanzensorten. Dabei stehe die Landwirtschaft vor großen Herausforderungen, die nur mit Hilfe von wissenschaftlichem und technischem Fortschritt gemeistert werden könnten. FGV-Vorsitzender Dr. Uwe  Schrader hob hervor, dass Feldzerstörung "kein Kavaliersdelikt" sei und als Straftat konsequent verfolgt werden müsse. Die Zerstörung von wissenschaftlichen Versuchen dürfe in keinem Fall als Mittel einer freien Meinungsäußerung Verwendung finden.

Schrader: Urteil stärkt Grüne Gentechnik

Mit dem Urteil sieht Schrader den Wissenschaftsstandort Gatersleben und die Grüne Gentechnik gestärkt. Die Forscher könnten sich bei ihrer Arbeit auf den Rechtsstaat verlassen. Potentielle Feldzerstörer wüssten, dass eine Vernichtung der Bestände nicht ungestraft bleibe, stellte Schrader fest und bezeichnete die Grüne Gentechnik als Schlüsseltechnologie dieses Jahrhunderts. Sie wachse weltweit in einem rasanten Tempo. Deutschland und Europa dürften diese Entwicklung und die sich daraus ergebenden Chancen nicht verpassen. (AgE)

Auch interessant