Login
Produktion und Förderung

Getreideernte: Regen sorgt für Fehlstart

von , am
01.07.2011

Oldenburg - Die Mähdrescher in Niedersachsen hatten bereits Anfang der Woche ihre Arbeit aufgenommen, als heftige Niederschläge ihnen eine Zwangspause auferlegten.

Der September-Weizen verlor gestern an der CBoT 2,75 Cent und schloss bei 548,50 Cent je Bushel. © LWK Niedersachsen
Wie die Landwirtschaftskammer Niedersachsen berichtet, nutzten einige Landwirte die sommerlichen Temperaturen dazu, die erste Wintergerste zu dreschen. Damit fiel der Startschuss für die Erntemaschinen rund zwei Wochen früher als gewöhnlich. Landwirte hoffen jetzt auf trockenes Wetter, damit die Getreideernte zügig fortgesetzt werden kann.
 
Aufgrund des extremen Witterungsverlaufs mit lang anhaltenden Trockenperioden, unter denen insbesondere Kulturen auf leichten Standorten zu leiden hatten, rechnen Kammerfachleute mit einer Getreideernte unter dem Durchschnitt.
Auch interessant