Login
Produktion und Förderung

Greening: Das müssen Sie wissen

von , am
17.03.2015

Seit 2015 müssen Landwirte Greening-Anforderungen erfüllen um eine Betriebsprämie zu erhalten. Was es dabei zu beachten gibt, erfahren Sie hier:

Durch das Greening wird die Gesamtfläche des ökologisch wertvollen Dauergrünlands stabilisiert. © Mühlhausen/landpixel
Seit 1. Januar 2015 gilt die Greeningpflicht im Zuge der aktuellen GAP-Reform. Damit verringert sich die Basisprämie und die Höhe der Direktzahlungen hängt von bestimmten Umweltmaßnahmen wie der Anbaudiversifizierung, ökologischer Vorrangflächen oder dem Erhalt von Dauergrünland ab. Wie hoch Ihre Betriebsprämie ist, können Sie hier berechnen:

Greening in der Praxis

Was bedeutet die Agrarreform für meinen Betrieb? Welche Greening-Verpflichtungen ergeben sich daraus? Was muss ich bei der Anbaudiversifizierung beachten und was passiert mit meinen Zahlungsansprüchen? Antworten darauf finden Sie hier:

Greening und Glyphosat

Das Zwischenfrucht-Greening erlaubt den Einsatz von Glyphosat nach der Ernte der Vorfrucht zur Vorbereitung der Greening-Zwischenfrucht ab Sommer 2015 nicht mehr. Nach der Greening-Zwischenfrucht ist der Einsatz weiterhin möglich. Das müssen Sie beachten:

Greening-Frist

Zwischenfrüchte, Begrünungen, Winterkulturen und Winterzwischenfrüchte müssen im Rahmen des Greening bis zum 15. Februar auf der Fläche belassen werden. Eine Verkürzung der Frist hat der Bundesrat abgelehnt.

Nutzung von Greeningflächen

Wie das Ergebnis der agrarheute-Umfrage zeigt, planen die meisten Landwirte ihre Greeningflächen produktiv landwirtschaftlich zu nutzen. Der Großteil will Zwischenfrüchte säen, aber auch Leguminosen sind gefragt.

Zwischenfruchtmischung selbst gemacht

Einige Landwirte bauen Zwischenfrüchte und Zwischenfruchtmischungen schon seit langer Zeit an, um die Fruchtbarkeit des Bodens zu verbessern oder um ihn vor Erosion zu schützen. Aufgrund der neuen Greening-Vorschriften bekommt das Thema Zwischenfruchtanbau nun auch für die breite Masse Bedeutung. Wie man Zwischenfruchtmischungen selbst herstellt und was es zu beachten gibt, erfahren Sie hier:
Auch interessant