Login
Produktion und Förderung

Handelspreise im Blick: AMI mit neuem Futtermitteldienst

von , am
01.09.2011

Bonn - Tägliche Großhandelspreise für Ölschrote, monatliche Einkaufspreise für Mischfutter sowie monatlich regionale Marktlagen und Nachrichten - das bietet der neue Faktendienst Futtermittel der AMI.

Der DVT ist der Ansicht, dass die Kontrollen über Steuergelder finanziert werden müssen. © Mühlhausen/landpixel
Die Agrarmarkt Informationsgesellschaft (AMI) will mit ihrem neuen Angebot die Futtermittelhersteller und -verarbeiter mit aktuellen Fakten in den Gesprächen mit Marktpartnern stärken. "Markt aktuell Futtermittel" informiert täglich online, der "Markt Spiegel Futtermittel" erscheint monatlich als Email. Interessenten erhalten beide Dienste bis Ende September 2011 kostenlos. Ab Oktober liegt der Abo-Betrag für "Markt aktuell Futtermittel" bei netto 25 Euro pro Monat und für "Markt Spiegel Futtermittel" bei netto 20 Euro pro Monat.
 
Mehr Informationen finden Sie hier ...
Auch interessant