Login
Produktion und Förderung

Hopfenrentabilität im Internet berechnen

von , am
22.02.2013

Freising - Die interaktive Berechnung des Deckungsbeitrags im Internet ist jetzt auch für Hopfen möglich. Das Programm dient als Entscheidungshilfe, um Kosten und Einnahmen im Blick zu haben.

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) hat die interaktive Deckungsbeitragsberechnung im Internet jetzt auch für Hopfen eingerichtet. Hopfenpflanzer können diese Anwendung zur Überprüfung ihres betriebswirtschaftlichen Erfolges und als Kalkulationsbasis vor dem Abschluss von neuen Vorverträgen verwenden. Je nach Hopfensorte können für zurückliegende Zeiträume oder für die Zukunft Deckungsbeiträge je Hektar nach Kilogramm Rohhopfen oder Kilogramm Alpha errechnet werden. Das Programm bietet damit eine wichtige Entscheidungshilfe, um Kosten und Einnahmen schnell und umfassend im Blick zu haben.

Schritt für Schritt kalkulieren

In der Berechnungsmaske sind die Eingabefelder mit Durchschnittswerten vorbelegt, die jedoch mit betriebseigenen Daten überschrieben werden können. Durch die übersichtliche Gliederung fällt es den Nutzern leicht, den Überblick zu behalten und die Kalkulation Schritt für Schritt durchzuführen. Die einfache Vorgehensweise wird durch das Ein‐ beziehungsweise Ausblenden von Detailinformationen auf der Übersichtsmaske erreicht.

Deckungsbeitragsrechnung für konventionelle und ökologische Verfahren

Das Angebot LfL Deckungsbeiträge und Kalkulationsdaten berechnet sowohl konventionelle als auch ökologische Verfahren. Das Programm erfasst Kalkulationsdaten und liefert Hintergrundinformationen zur Kalkulation der Wirtschaftlichkeit landwirtschaftlicher Verfahren. Die LfL stellt es für ein breites Spektrum landwirtschaftlicher Produkte und Dienstleistungen bereit ‐ von den verschiedenen Getreidearten, zu Feldgemüse und Eiweißsaaten über die Rinder‐ und Schweinehaltung und Fischproduktion bis hin zur Pensionspferdehaltung oder Urlaub auf dem Bauernhof.

Reportage: Hopfen aus der Hallertau

Auch interessant