Login
Produktion und Förderung

Internetportal für alte Kulturpflanzen online

von , am
26.09.2011

Bad Kreuznach - Das neue Portal für alte Kulturpflanzen des rheinland-pfälzischen Landwirtschaftsministeriums will einen Beitrag zur Sicherung der Sortenvielfalt leisten.

© Dienstleistungszentren Ländlicher Raum in Rheinland-Pfalz
"Auf dieser Homepage wollen wir das zerstreute Wissen über alte Getreidesorten, Hülsenfrüchte, Obst- und Gemüsesorten, aber auch Kräuter, Futterpflanzen und Reben bündeln und nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten strukturieren", erklärte Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken.
 
Beim diesjährigen Bauernmarkt des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Bad Kreuznach, wo die Website offiziell freigeschaltet wurde, erläuterte sie damit die Hintergründe der Initiative. Das DLR, das gemeinsam mit der Zentralstelle in Oppenheim die Homepage erstellt hat, pflegt das neue Onlineportal unter www.dlr-rheinpfalz.rlp.de (Portale: Pflanze und Tier/Biodiversität).
 
Laut dem Mainzer Agrarressort können von nun an Anbauer, Vermehrer und Züchter auf dem Portal ihre alten Pflanzensorten eintragen lassen und sich über züchterische Fragen, Anbaueignung, Pflegehinweise und die Verwendung austauschen. Ziel sei es, zunächst möglichst breit zu sammeln und besonders erhaltenswerte Pflanzensorten für ein bundesweites Kataster zu identifizieren. (AgE)
Auch interessant