Login
Produktion und Förderung

MV: Agrarinvestitions-Förderung bis 2015 gesichert

von , am
11.04.2014

Schwerin - Agrarminister Till Backhaus (SPD) will bis Juni in Brüssel das Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum in Mecklenburg-Vorpommern für die neue Förderperiode 2014 bis 2020 einreichen.

Till Backhaus, Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern fordert gemeinsam mit drei weiteren Ländern Flächen von Bund. © Angelika Lindenbeck
Obwohl die neue Förderperiode (2014-2020) bereits längst begonnen hat, sind durch die EU bis heute noch nicht die rechtlichen Voraussetzungen für den Europäischen Fonds zu Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und damit das Agrarförderprogramm (AFP) vollständig gegeben.
 
Seit Ende Dezember 2012 drang Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, auf Bundesebene darauf, die Weichen für einen nahtlosen Übergang und für mehr Planungssicherheit zu stellen.

Die Zeit ist knapp

Nun haben die Landwirte noch bis zum 31. Mai 2014 die Chance, eine Förderung zu beantragen. Die Projekte müssen bis Mitte 2015 abgeschlossen sein. "Die Zeit ist knapp. Die Landwirte sollten so früh wie möglich ihre vollständigen und korrekten Verwendungsnachweise einreichen, damit die Auszahlung der Mittel erfolgen kann. Ansonsten verfallen sie", erläuterte der Minister am Rande der Landtagssitzung.

Mehr Tierartgerechtigkeit

In Sachen Agrarinvestitionsförderung setzt MV seine Strategie für mehr Tierartgerechtigkeit und Bodengebundenheit fort. Bereits seit dem Förderjahr 2012 gilt die Obergrenze von zwei Großvieheinheiten pro Hektar als Fördervoraussetzung.
 
"Ebenso werden seither strengere Maßstäbe hinsichtlich Tierartgerechtigkeit und Tierschutz angelegt, als es die alte Regelung in der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) vorsieht", so der Dr. Backhaus. Bei ganz besonders tiergerechten Stallbaumaßnahmen kann eine Premiumförderung in Höhe von 40 Prozent Zuschuss gezahlt werden.

345 Millionen Euro investiert

Von 2007 bis Ende 2013 sind vom Landwirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern mehr als 1.120 Vorhaben in der Agrarinvestitionsförderung (AFP) bewilligt worden; davon wurden bisher 995 ausgezahlt. Mit knapp 100 Millionen Euro aus dem Entwicklungsprogramm zur Förderung des ländlichen Raumes wurden so im Land Gesamtinvestitionen von 345 Millionen Euro initiiert.
Auch interessant