Login
Produktion und Förderung

Neue Gebäude richtig planen

von , am
02.05.2012

Darmstadt - Wieviel kostet ein neues Gebäude? Welche Kennzahlen sind wichtig und welche Bauarten gibt es? Antworten für 273 Gebäudemodelle findet man in der KTBL-Onlineanwendung 'Baukosten'.

Ein Oberbau aus Holz und Dacheindeckung aus Faserzement-Wellplatten kostet pro Kubikmeter etwa 19 Euro. © vgk/landpixel
Die Online-Anwendung "Baukost" des Kuratoriums für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) enthält in der aktualisierten Version sechs neue Kälberställe für 20 bis 90 Kälber sowie zwölf Jungviehställe für 63 bis 192 Jungrinder.
 
In der neuen Version 2.9 können außerdem Daten zum Investitionsbedarf von 33 Gülleanlagen in der Größenordnung von 500 cbm bis 5.000 cbm Nutzvolumen recherchiert werden.
 
Insgesamt sind aktuell 273 Gebäudemodelle verfügbar, darunter auch zahlreiche Muster, die den EU-Richtlinien für den Ökolandbau entsprechen. Ferner ermöglicht "Baukost" laut KTBL die Berechnung der Investitions- und Jahreskosten landwirtschaftlicher Gebäude.

Kalkulationen und Modelle erzeugen

Die Online-Anwendung enthält ausgesuchte Gebäudemodelle für
  • Rinder,
  • Milchziegen,
  • Mutterschafe,
  • Pferde,
  • Schweine,
  • Geflügel,
  • Hallen sowie
  • Gülle- und Futterlager,
die mit Zeichnungen, Baubeschreibung und Planungskennzahlen dokumentiert sind. Für jedes Gebäudemodell können der Investitionsbedarf und die Jahreskosten insgesamt und pro Nutztiereinheit beziehungsweise Tierplatz abgerufen sowie die vorgegebenen Werte individuell angepasst werden. Dies reicht von der Änderung des Preisniveaus bis zur Anpassung der Mengen und Preise der einzelnen Bauelemente.
 
Auf diese Weise lassen sich eigene Kalkulationen oder abgewandelte Modelle erzeugen und abspeichern. Außerdem können bei den Jahreskosten Nutzungsdauer und Zinssatz individuell festgelegt werden.
 
 

agrarheute.com unterwegs: Zu Besuch beim Milchviehbetrieb Meerwarth

Auch interessant