Login
Produktion und Förderung

Online berechnen: So rentabel sind erneuerbare Energien

von , am
24.02.2012

EEG-Anlagen produzieren nicht nur Energie, sondern schaffen auch Arbeitsplätze, Steuereinnahmen, etc. Ein kostenloser Online-Wertschöpfungsrechner hilft bei der Berechnung.

Auch wer Strom für den Eigenbedarf oder für den Nachbarn produziert, soll mit der Ökostromabgabe belastet werden. © aleo solar AG
Der Ausbau Erneuerbarer Energien ist in Deutschland dezentral geprägt und gerade deshalb eine Erfolgsgeschichte. Viele tausende Erneuerbare-Energien-Anlagen ganz verschiedener Betreiber produzieren Strom, Wärme und Kraftstoff. Dabei entstehen in den Kommunen Arbeitsplätze, Unternehmensgewinne und Steuereinnahmen, also kurz Wertschöpfung vor Ort. Mit dem Online-Wertschöpfungsrechner der Agentur für Erneuerbare Energien lassen sich positive Auswirkungen des Ausbaus Erneuerbarer Energien in den Kommunen und Regionen gezielt abschätzen.

24 Energieformen zur Auswahl

Dabei geht es um die drei Wertschöpfungseffekte:
  • Unternehmensgewinne,
  • Steuern an die Kommunen,
  • Einkommen durch Beschäftigung.
Mit dem Wertschöpfungsrechner kann außerdem berechnet werden, wie viele Arbeitsplätze durch Erneuerbare Energien vor Ort entstehen und wie groß der Beitrag zum Klimaschutz ist.
 
In den Online-Rechner wurden die Wertschöpfungsketten von 24 unterschiedlichen Technologien aus den Bereichen Strom, Wärme, Kraftstoffe und Brennstoffe aufgenommen. Eine Eingabemaske mit erläuternden Hinweisen unterstützt den Nutzer bei der Berechnung der Wertschöpfungseffekte in den Kommunen und Regionen. Auf Grundlage durchschnittlicher Pro-Kopf-Verbräuche wird der Anteil Erneuerbarer Energien am Strom-, Wärme- und Kraftstoffverbrauch vor Ort berechnet.
 
So funktioniert der Rechner
 
Die Wertschöpfungskette von Erneuerbare-Energien-Anlagen setzt sich aus mehreren Gliedern zusammen.
 
Folgende Wertschöpfungsstufen können untersucht werden:
  • Planung und Installation,
  • Betrieb und Wartung,
  • Betreibergesellschaft.
Nach Eingabe der ortsspezifischen Angaben erhält der Nutzer des Wertschöpfungsrechners eine individuelle Berechnung der Ergebnisse. Der Wertschöpfungsrechner zeigt damit auf, wie Gemeinden am Ausbau Erneuerbarer Energien teilhaben. Auf Basis von bundesweiten Durchschnittswerten für typische Beispielanlagen bietet der Online-Wertschöpfungsrechner eine erste Orientierung für die Größe der Wertschöpfungs-, Klimaschutz- und Beschäftigungseffekte.
 
Kein Ersatz für konkrete Wirtschaftslichkeitsberechnung
 
Der Online-Wertschöpfungsrechner kann jedoch keine konkrete Wirtschaftlichkeitsberechnung für ein geplantes oder realisiertes Projekt mit Erneuerbare-Energien-Anlagen ersetzen. Die Steuereinnahmen für Bund und Länder gehören nicht zu den kommunalen Wertschöpfungseffekten und gehen daher nicht in die Berechnungen ein. Die Methodik des Wertschöpfungsrechners wurde vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) entwickelt.
 
Auch interessant