Login
Produktion und Förderung

Online-Tool zur Berechnung des Kalkbedarfs

von , am
09.09.2015

Nach der Getreideernte ist die beste Zeit für die Kalkung der Flächen. Mit dem Düngekalk-Check können Landwirte einfach per Klick den Kalkbedarf bei der Kalksorte ihrer Wahl berechnen.

Eine regelmäßige Kalkung ist wichtig für die Stabilität des Bodens. © landpixel
Nach der Getreideernte steht die Erhaltungskalkung im Rahmen der Fruchtfolge oder eine Gesundungskalkung auf Flächen mit zu niedrigem pH-Wert an. Die Verband deutscher landwirtschaftlicher Untersuchungs- und Forschungsanstalten (VDLUFA) gibt den Kalkbedarf auf Basis Calciumoxid CaO an. Aber wie hoch ist der Kalkbedarf für den Wunschkalk?
 
Mit dem Düngekalk-Check von Möller Agrarmarketing berechnen Landwirte und Berater den Kalkbedarf für den Wunschkalk einfach per Klick. Die Daten dieses praktischen Excel-Tools basieren auf der Empfehlung der VDLUFA.

Parameter zur Kalkberechnung

  • Bodengruppe 1 bis 5 (Sand bis Ton)
  • Humusgehalt
  • aktueller pH-Wert
  • Kalksorte und Neutralisationswert
Eine kostenfreie Testversion gibt es bis 31. Dezember. Melden Sie sich telefonisch unter +49 (0) 41 41 / 77 61 78, schreiben Sie eine E-Mail an: R.Moeller@Moeller-Agrarmarketing.de oder fordern Sie die Testversion direkt an: http://goo.gl/forms/vGTNPBLRFp.

Auch interessant