Login
Steuer und Finanzen

Pestizide wurden verbotenerweise verkauft

von , am
29.01.2010

Berlin - Zahlreiche Pflanzenschutzmittel im Handel sind nach Angaben von Bund und Ländern verbotenerweise verkauft worden.

In jeder vierten Verkaufsstelle hätten die Kontrolleure der Bundesländer 2008 ein oder mehrere Pflanzenschutzmittel gefunden, die nicht oder nicht mehr in den Verkehr hätten kommen dürfen. Das geht aus dem Jahresbericht zum Pflanzenschutz-Kontrollprogramm des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit vom Donnerstag hervor. Rund zwölf Prozent der etwa 3.000 Handelsbetriebe hätten den Verkauf nicht nach Vorschrift angezeigt.

Das Bundesamt rief die Händler dazu auf, die Kunden besser über die Pestizide zu informieren. Beim Gemüseanbau fanden die Kontrolleure auf 3,2 Prozent der überprüften Flächen Pestizide, die dort nicht hätten eingesetzt werden dürfen. Rund 5.500 Agrar-, Gartenbau- und Forstbetriebe wurden untersucht. Die Bauern wendeten die Pflanzenschutzmittel allerdings meist richtig an. Nur 1,4 Prozent derjenigen, die Pestizide einsetzten, hätten nicht das notwendige Wissen über die Stoffe gehabt. Zur Unkrautbekämpfung seien auf etwa einem Drittel der rund 1.400 kontrollierten Freiflächen wie Parkplätze oder Gehsteige verbotene Pflanzenschutzmittel eingesetzt worden. (pd)

Auch interessant