Login
Produktion und Förderung

Peter Emberger erhält Anton-Schlüter-Medaille

von , am
03.04.2014

Potsdam - Dr.-Ing. Peter Emberger hat für seine Dissertation "Zünd-, Verbrennungs- und Emissionsverhalten verschiedener Pflanzenöle" die Anton-Schlüter-Medaille der KTBL erhalten.

KTBL-Präsident Prof. Dr. Thomas Jungbluth mit dem Preisträger der Anton-Schlüter-Medaillle Dr.-Ing. Peter Emberger. © KTBL
KTBL-Präsident Prof. Dr. Thomas Jungbluth verlieh die Auszeichnung an den Wissenschaftler anlässlich der KTBL-Tage 2014 in Potsdam. Das KTBL würdigt mit dieser Medaille nach eigenen Angaben hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Agrartechnik.
 
Neben Rapsöl werden zunehmend auch andere Pflanzenöle hinsichtlich ihrer Eignung als Kraftstoff diskutiert. Während für Fettsäuremethylester einige Untersuchungen zum Einfluss der Fettsäurezusammensetzung und davon abgeleiteter strukturbezogener Kenngrößen auf kraftstoffrelevante Eigenschaften und das motorische Betriebs- und Emissionsverhalten vorliegen, ist dies für Pflanzenöle als Kraftstoff nicht der Fall, heißt es in einer Pressemeldung des KTBL.

Suche nach neuen Pflanzenöl-Kraftstoffen

Ziel der Arbeit von Peter Emberger sei es damnach gewesen, geeignete strukturbezogene Kenngrößen von Pflanzenölen zu identifizieren und zu prüfen, ob mit diesen wichtige Kraftstoffeigenschaften beschrieben werden können. Daraus folgernd sollten Aussagen zum Einfluss auf das Zünd-, Verbrennungs- und Emissionsverhalten getroffen werde. Durch eine Analyse der Fettsäurezusammensetzung könne in Verbindung mit den von Emberger entwickelten Modellen ohne weiteren analytischen Aufwand eine erste Einschätzung gemacht werden, ob sich bestimmte Pflanzenölarten als Kraftstoff für pflanzenöltaugliche Motoren eignen, heißt es von Seiten der KTBL.
 
Zudem könnten die Modelle zur gezielten Herstellung von Pflanzenölmischungen mit bestimmten Eigenschaften verwendet werden. So ließen sich beispielsweise gezielt Pflanzenölkraftstoffe für die Optimierung von Motoren hinsichtlich ihres Emissionsverhaltens bereitstellen.
 
Die Dissertation entstand während seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Technologie- und Förderzentrum (TFZ) im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe Straubing im Rahmen eines Forschungsvorhabens zum Betriebs- und Emissionsverhalten pflanzenöltauglicher Traktoren.
  • KTBL-Tage 2014: Der Nutzen der Vernetzung (03. April)
Auch interessant