Login
Förderung

Rentenbank: Zins für Junglandwirte liegt bei 1,46 Prozent

pd/nc
am
18.01.2016

Die Landwirtschaftliche Rentenbank senkt die Zinssätze ihrer Förderkredite um maximal 0,20 Prozentpunkte. Für Junglandwirte liegt der Zins für Förderkredite aktuell bei 1,46 Prozent.

Beleuchtetes Gebäude Rentenbank
© Rentenabnk

Die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt am Main senkte die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zinsentwicklung an den Kapitalmärkten um bis zu 0,20 Prozentpunkte (nominal). In der günstigsten Preisklasse (A) liegt der Top-Zins für Förderkredite für Junglandwirte mit einer Laufzeit von 20 Jahren, 10-jähriger Zinsbindung und drei Freijahren jetzt bei 1,46 Prozent, meldet die Rentenbank.

Top-Zinsen auch für andere Investitionen

Zum günstigen Top-Zins werden auch nachhaltige Investitionen in den Umwelt- und Ressourcenschutz, den Verbraucherschutz oder im Bereich Bioenergie finanziert. Wie die Rentenbank weiter meldet, dürfen die Programmkredite der Förderbank für die Agrarwirtschaft neben anderen öffentlichen Mitteln, wie zum Beispiel Zuschüssen, eingesetzt werden. Bei allen Förderdarlehen der Rentenbank sind die Kreditanträge an die Hausbank zu richten.

Service-Nummer Kreditanfragen: 069/2107-700

 

Kunststoffpalisaden zur Abtrennung im Rinderstall

Der Offenfrontstall des Landwirtes Pascal Monhart in der Schweiz. © Götz
Die Palisaden sind nicht starr, sondern sie biegen sich nach vorne. © Götz
Der Landwirt schiebt das Futter mit dem Traktor zu den Tieren. © Götz
In diesen Boxen fühlen sich die Kühe offenbar wohl. © Götz
Der Landwirt hat drei Anforderungen an den Stallboden seiner Liegeboxen: weich, griffig und trocken. © Götz
In seinem Betrieb "bleibt keine Kuh mit dem Halsband hängen", sagt der Landwirt. © Götz
Die Liegeboxenabtrennungen sind aus Kunststoff. © Götz
Fädelt sich ein Halsband in eine Palisade ein, fädelt es sich beim Heben des Kopfes wieder aus. Bei Halsbügeln ist das nicht immer möglich. © Götz
Auch interessant