Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Altersvorsorge

Riester-Rente für Landwirte: Mit Vorsorge auch durch schwierige Zeiten

Inflation, Sorgen um eine schlecht gefüllte Rentenkasse, immer mehr Arbeitsjahre: In diesen Zeiten scheint eine unbeschwerte Rente unsicher. Das drückt zwar die Stimmung, ist aber ein Argument für die private Altersvorsorge.
am Sonntag, 28.08.2022 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

In unsicheren Zeiten bei immer weiter steigenden Kosten fragen sich Landwirte, wo sie zuerst Geld sparen können. Die private Altersvorsorge aufzugeben, ist jedoch ein verlustreiches Geschäft, warnt die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Bund.

Dass Landwirte ihre Alterssicherung durch eine private Vorsorge ergänzen, ist heute wichtiger denn je: Wenn ein Landwirt heute in Rente geht, bekommt er nach 30 Beitragsjahren brutto gerade einmal 498,70 Euro beziehungsweise 490,90 Euro in den neuen Bundesländern. Damit lässt sich ein Rentnerleben nur schwer bestreiten – erst recht das Geld nach und nach entwertet wird.

Wegen der hohen Inflationsrate überlegen nun viele Landwirte, welche Kostenpunkte sie am ehesten streichen können. Die Kündigung eines abgeschlossenen Riester-Vertrags stellt auf den ersten Blick eine gute Alternative dar, denn das spart nicht nur Geld, sondern vermehrt es kurzfristig, weil die bisher selbst eingezahlten Beiträge wieder verfügbar werden.

Allerdings warnt die DRV Bund vor einer Kündigung des Riester-Vertrags. Jetzt bei der privaten Altersvorsorge Abstriche zu machen, ende in einem Minusgeschäft. Stattdessen sind Landwirte, die bisher keinen Vertrag abgeschlossen haben, aufgerufen, dies so früh wie möglich zu tun.

Über die Alterssicherung der Landwirte zur Riester-Rente

Bei der Riester-Rente werden sowohl die eingezahlten Beiträge als auch die Zulagen in der Einkommensteuererklärung als Sonderausgaben berücksichtigt. Außerdem gibt es eine Altersvorsorgezulage, die der Sparer in vollem Umfang erhält, wenn er seinen Mindesteigenbeitrag einzahlt. Die staatlich geförderte Altersvorsorge mit Riester kann für Landwirte also wegen der Zulagezahlung und den Steuervorteil interessant sein.

Wie die DRV Bund informiert, gehören Landwirte für die Riester-Rente zum unmittelbar begünstigten Personenkreis, sofern sie der Versicherungspflicht nach dem Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte unterliegen. Darüber hinaus sind folgende Gruppen unmittelbar förderberechtigt:

  • versicherungspflichtige Ehegatten beziehungsweise Lebenspartner von Landwirten
  • versicherungspflichtige mitarbeitende Familienangehörige
  • ehemalige Landwirte, die nach dem Übergangsrecht weiterhin unabhängig von der Tätigkeit als Landwirt oder als mitarbeitender Familienangehöriger versicherungspflichtig sind
  • Personen, die eine Rente wegen voller Erwerbsminderung oder Erwerbsunfähigkeit aus einer landwirtschaftlichen Alterskasse beziehen und unmittelbar vor dem Leistungsbezug einer der in § 10a Abs. 1 Satz 1 Einkommensteuergesetz (EStG) genannten begünstigten Personengruppen angehörten

Kündigung der Riester-Rente ist ein Verlustgeschäft

Wird beispielsweise wegen steigender Preise und Inflation das Geld knapp, rät die DRV Bund von der Möglichkeit ab, den Riester-Vertrag zu kündigen. Denn mit einer Kündigung gehe ein Verlust der Riester-Förderung einher, weil die erhaltenen Zulagen und die Steuerermäßigung zurückgezahlt werden müssen.

Stattdessen wird empfohlen, den Vertrag über den jeweiligen Anbieter ruhend zu stellen. „Wenn der finanzielle Engpass vorbei ist, kann jederzeit wieder begonnen werden, die Beiträge einzuzahlen“, so ein Sprecher der Deutschen Rentenversicherung. In den Verträgen sei außerdem geregelt, wie lange die Beitragszahlungen unterbrochen werden können.

Darüber hinaus weist die Rentenversicherung darauf hin, dass der Anbieter gewechselt werden kann. Wenn Sie einen neuen Vertrag bei einem neuen Anbieter abschließen, kann das bisherige Guthaben auf den neuen Vertrag übertragen werden. In diesem Fall sind keine Zulagen und Steuerermäßigungen zurückzuzahlen. Auch ein Tarifwechsel beim selben Anbieter ist ohne diese Nachteile möglich.

Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe September 2022
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
agrarheute Magazin Cover

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...