Login
Steuer und Finanzen

Riester-Zulagen noch sichern

von , am
04.12.2010

Berlin - Wer sich die volle Riester-Förderung für 2010 noch sichern will, muss bis spätestens Ende Dezember einen entsprechenden Sparvertrag abschließen.

© dlz_Archiv

Neben Banken-, Fondsparplänen oder Rentenversicherungen kann auch einen Riester-Bausparvertrag über Bausparkassen abschließen. Jeder förderberechtigte Erwachsene erhält 154 Euro Grundzulage im Jahr vom Staat, erklärt die LBS Bayern. Zusätzlich gibt es für jedes Kind 185 Euro und für ab 2008 Geborene sogar jeweils 300 Euro Kinderzulage oben drauf.

Diese Zulagen werden ohne Einkommensgrenzen gewährt. Sie bekommt, wer vier Prozent seines sozialversicherungspflichtigen Brutto-Vorjahreseinkommens in den Riester-Vertrag einzahlt, maximal jedoch 2.100 Euro inklusive Zulagen.

Anlagen sind extra zu beantragen

Voraussetzung ist, dass ein entsprechender Antrag beim Anbieter eingereicht wird. Dies ist bis zu zwei Jahre rückwirkend möglich. Bis 31. Dezember 2010 kann also die Zulage für das Jahr 2008 beantragt werden. Wird ein Dauerzulagenantrag gestellt, gilt dieser unbegrenzt und es muss nicht jedes Jahr aufs Neue ein Formular ausgefüllt werden. Ändern sich die Lebensverhältnisse, weil zum Beispiel ein Kind geboren wird, ist allerdings ein neuer Antrag fällig.

Unter 25 Jahren Extra-Bonus  

Für junge Riester-Bausparer unter 25 Jahren gibt es außerdem 200 Euro extra. Dieser Frühstarter-Bonus wird einmalig gewährt und für das erste Beitragsjahr zusammen mit der Grundzulage automatisch gutgeschrieben. Um den Starter-Bonus voll auszuschöpfen, ist es unbedingt erforderlich, auch die vollen vier Prozent des Brutto-Vorjahreseinkommens im Jahr des Vertragsabschlusses einzuzahlen, rät die LBS Bayern. (pd)

Auch interessant