Login
Steuer und Finanzen

Risikomanagement: Neuer Ratgeber auf EuroTier vorgestellt

von , am
26.11.2010

Hannover - Tierseuchen, Pflanzenkrankheiten, Hagel, Überschwemmungen, Trockenperioden oder auch der Ausfall von Arbeitskräften gehören zu den Gefahren für die Landwirtschaft, die im schlimmsten Fall die Existenz bedrohen können.

Stark überflutetes Maisfeld nach Starkregenfällen. © Mühlhausen/landpixel

Wie Landwirte diesen Risiken begegnen können, haben Professor Dr. Ludwig Theuvsen, Dr. Matthias Heyder und Dr. Mechthild Frentrup von der Universität Göttingen in einer 48-seitigen Broschüre "Risikomanagement in der Landwirtschaft" zusammengetragen, die sie am 17. November 2010 auf der EuroTier in Hannover vorgestellt haben.

Die Veröffentlichung unterstützt haben die Edmund Rehwinkel-Stiftung der Rentenbank, die sich der Förderung agrarwissenschaftlicher Forschung verschrieben hat, und die R+VVersicherung, eine der führenden Versicherungen im Agrarbereich.

Steuerung von Risiken

"Versicherungskonzepte haben bei der Steuerung eines strukturierten Risikomanagements eine hohe Bedeutung, daher konnten wir die Broschüre auch inhaltlich unterstützen", erklärte Agrarexperte Dr. Günter Hommerich von der R+V.

Unvermeidbare Risiken

Wissenschaftlich fundiert und doch praxisnah geht das Autorenteam nicht nur auf die altbekannte Bedrohung durch Wetterextreme, Tierseuchen oder Pflanzenkrankheiten ein. Heute kommen auf Landwirte vielfältige unternehmerische Risiken zu: agrarpolitische Veränderungen, fortschreitende Marktliberalisierung, Globalisierung der Agrarmärkte und damit einhergehende Preisschwankungen fordern von den Agrar- Unternehmern völlig neue Kompetenzen.

Richtiges Management

Zum Risikomanagement gehören daher heutzutage etwa Warenterminkontrakte zur Absicherung von Preisrisiken, eine Liquiditätsplanung zur Minderung von Finanzierungsrisiken und nicht zuletzt auch vielfältige Versicherungslösungen, durch die sich die wirtschaftlichen Folgen von Gefahren reduzieren lassen - von der Betriebshaftpflicht- über die Tierlebens- bis zur Ertragsschadenversicherung.

R+V Versicherung  

Die R+V Versicherung zählt heute zu den größten deutschen Versicherungsgruppen mit einem sehr differenzierten Produktangebot für Agrarbetriebe. Rund 11 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe haben sich seit 2003 für die umfassende AgrarPolice der R+V entschieden, mit steigender Tendenz. Die fachkundige Betreuung der Landwirte übernehmen bundesweit rund 100 Spezialisten von R+V. (pd)

Auch interessant