Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Risikomanagement

Steuersenkung für Dürreversicherung kommt

Ein trockenes Getreidefeld unter brennender Sonne
am Mittwoch, 12.02.2020 - 13:05 (Jetzt kommentieren)

Der Finanzausschuss des Bundestages hat heute der Steuersenkung für Dürreversicherungen rückwirkend zum 1. Januar 2020 zugestimmt.

Konkret geht es um die Einbeziehung des Risikos Dürre als weitere wetterbedingte Elementargefahr in die Anwendung des ermäßigten Versicherungssatzes von 0,03 Prozent der Versicherungssumme – statt 19 Prozent der Versicherungsprämie.

Diese Änderung wurde nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums heute vom Finanzausschuss des Bundestages beschlossen. Der Bundestag dürfte die Änderung morgen im Plenum in zweiter und dritter Lesung bestätigen.

Steuersenkung tritt rückwirkend in Kraft

Julia Klöckner

Ministerin Julia Klöckner, die sich für die Steuersenkung eingesetzt hat, erklärte: „Es freut mich, dass unser Vorschlag, Dürreversicherungen zur Unterstützung der Bauernfamilien erheblich geringer zu besteuern, nun umgesetzt wird. Der ermäßigte Steuersatz ist der richtige Weg, um eigenverantwortlich vorzubeugen und in der Not unbürokratisch zu helfen. Die Versicherungswirtschaft kann bestehende Versicherungsangebote auf dieser Basis nun attraktiver gestalten.“
 
Die Vergünstigung tritt rückwirkend zum 1. Januar 2020 in Kraft. Somit profitieren davon auch Versicherungsnehmer, die bereits jetzt einen Versicherungsschutz haben.

Auch bereits Versicherte werden begünstigt

Wie die finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Antje Tillmann und der Berichterstatter Carsten Brodesser im Hinblick auf die rückwirkende Steuersenkung erläuterten, ist das ungewöhnliche Vorgehen dem Umstand geschuldet, dass eine geplante Änderung des Versicherungsteuergesetzes erst im Herbst in das parlamentarische Verfahren eingebracht wird und damit die Landwirte im schlechtesten Fall einen erneuten Dürresommer ohne Versicherung überstehen müssten.

"Wir haben jetzt dafür gesorgt, dass die Begünstigung rückwirkend zum 1. Januar 2020 in Kraft tritt und damit auch jene Versicherungsnehmer begünstigt werden, die bereits jetzt einen Versicherungsschutz haben", erläuterte Tillmann. Dazu wurde die Gesetzesänderung mit der jetzt anstehenden Novelle des Wertpapierhandelsgesetzes verbunden.

Mit Material von BMEL

Gewitterwolken und Dürre: Wetterfotos vom Acker

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...