Login
Nordrhein-Westfalen

Nach Sturmtief Friederike: Jetzt Steuerentlastung beantragen

Sturmschaden
Thumbnail
Anke Fritz, agrarheute
am
21.03.2018

Wer durch das Sturmtief "Friederike" Schaden erlitten hat, kann jetzt steuerliche Hilfsmaßnahmen beantragen.

Landwirte, die vom Sturmtief Friederike betroffen waren, können in Nordrhein-Westfalen ab sofort Hilfsmaßnahmen beantragen. Zuständig ist das jeweilige Finanzamt.

Steuerentlastung beim Verkauf von beschädigtem Holz

Für Geschädigte gibt es verschiedene Möglichkeiten der Entlastung. Sind beispielsweise forstwirtschaftliche Betriebe auf den Verkauf von beschädigtem Holz („Kalamitätsholz“) angewiesen, so wird hierauf der geringstmögliche Steuersatz gewährt, der einem Viertel des durchschnittlichen Steuersatzes entspricht.

 

Sonderabschreibungen für den Kauf von Ersatzmaschinen möglich

Eine weitere Möglichkeit für Steuererleichterungen ist die Anpassung für Vorauszahlungen auf die Einkommen- oder Körperschaftsteuer. Darüber hinaus können Sonderabschreibungen geltend gemacht werden, etwa für die Reparatur zerstörter Gebäude und Geräte oder für den Kauf von Ersatzmaschinen.
 

Große Schäden durch Orkantief Friederike

Sturm richtet Schaden an
Dach flog vom Stall
Sturmschäden im Wald
Sturmschäden im Wald
Sturmschäden nach Orkantief
Loch im Stalldach
Auch interessant