Login
Produktion und Förderung

Thüringen: Sachkundenachweis jetzt online beantragen

von , am
03.07.2014

Jena - Mit Inkrafttreten des neuen Pflanzenschutzgesetzes und der neuen Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung gilt ein neues Verfahren für die Bescheinigung der Sachkunde im Pflanzenschutz.

Beantragung des Sachkundenachweises Pflanzenschutz ab Juli im Internet möglich. © Mühlhausen/landpixel
Seit dem 1. Juli 2014 kann der neue bundeseinheitliche Sachkundenachweis Pflanzenschutz im Scheckkartenformat auf der Internetplattform www.pflanzenschutz-skn.de nun auch online beantragt werden.
 
Die Antragsdaten werden vom Antragsteller direkt in eine zentrale Datenbank eingegeben. Eine ausführliche Anleitung findet sich auf der Internetseite. Antragsberechtigt sind Personen, die die persönlichen Anforderungen nach Paragraph neun Pflanzenschutzgesetz erfüllen.

Wer benötigt die Sachkunde?

Erforderlich ist der neue Nachweis u. a. für die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (außer im Haus- und Kleingarten), für die Beratung über den Pflanzenschutz, für den gewerblichen Handel sowie für den gewerblichen und privaten Verkauf von Pflanzenschutzmitteln im Internet. Die Karte ist ab dem 26. November 2015 die Voraussetzung für den Erwerb von Pflanzenschutzmitteln (außer Mittel für den Haus- und Kleingarten). Bei der Antragsstellung ist zu beachten, dass die Antragsfrist auf Anerkennung der Sachkunde für Altsachkundige zu den Bedingungen der "alten" Pflanzenschutzsachkunde-Verordnung am 26. Mai 2015 endet.

Neuer Sachkundenachweis

Eine andere Regelung gilt für Neusachkundige: Der Antrag des Sachkundenachweises ist vor Aufnahme einer sachkundepflichtigen Tätigkeit zu stellen.
 
Weiterführende Informationen zu den rechtlichen Voraussetzungen der Erlangung des Sachkundenachweises Pflanzenschutz sind bei den Landwirtschaftsämtern in Thüringen und der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft, Referat Pflanzenschutz erhältlich. Die Ausstellung des neuen Sachkundenachweises ist kostenpflichtig (40 Euro).
Auch interessant