Login
Produktion und Förderung

Tierfutter: Landwirte kaufen am liebsten beim Landhandel

© landpixel
von , am
24.04.2014

Rund die Hälfte der deutschen Landwirte kauft Futtermittel am liebsten beim Landhandel. Regional gibt es aber große Unterschiede. Auf Eigenproduktion setzt man beispielsweise vorwiegend in Ostdeutschland.

Im Süden kaufen Landwirte Futter meistens beim Landhandel, im Norden und Westen bei Genossenschaften. © landpixel
Für etwa die Hälfte der deutschen Landwirte ist der Landhandel beim Futtermittelkauf die wichtigste Bezugsquelle. Das geht aus einer Omnibus-Umfrage hervor, die das Agrarmarktforschungsinstitut Kleffmann Group 2013 unter 591 Landwirten durchgeführt hat. 
 
Neben dem Landhandel (49 Prozent) kaufen die Studienteilnehmer ihr Futtermittel häufig bei Genossenschaften (41 Prozent). Rund ein Fünftel der Landwirte produziert selbst (22 Prozent), während nur elf Prozent der Befragten ihr Futtermittel direkt vom Hersteller beziehen.

Ostdeutschland: 40 Prozent bauen Futter selbst an

Während im Süden Deutschlands das Futtermittel vor allem beim Landhandel und im Norden und Westen am häufigsten bei Genossenschaften gekauft wird, produzieren im Osten 40 Prozent der befragten Landwirte ihr Futtermittel selbst. Auch der Anteil an Landwirten, die ihr Futtermittel direkt vom Hersteller beziehen, ist in Ostdeutschland mit 25 Prozent deutlich größer als in den anderen Regionen, wo der Anteil maximal zehn Prozent beträgt.

Berufskollegen werden kaum um Rat gefragt

Aus der Vorjahresstudie, bei der 545 Landwirte befragt wurden, geht hervor, dass die meisten Landwirte (28 Prozent) Produktempfehlungen direkt bei Beratern der Futtermittelhersteller einholen. An zweiter Stelle (22 Prozent) steht der Landhandel, 17 Prozent lesen Artikel in Fachzeitschriften, um sich zu informieren.
 
Berater aus Landwirtschaftskammern (elf Prozent) oder Genossenschaften (zehn Prozent) sowie Berufskollegen (sieben Prozent) werden als Empfehlungsgeber deutlich seltener genannt. Die eigenen Erfahrungen haben laut Umfrage nur für sieben Prozent der Landwirte einen Einfluss auf die Produktauswahl.

Treue Kundschaft

Hat ein Landwirt erst einmal einen Futtermittelhersteller gefunden, bleibt er ihm auch überwiegend treu. Das geht aus dem Vergleich der Studienergebnisse von 2012 und 2013 hervor, berichtet die Kleffmann Group. Weniger als 20 Prozent der Befragten haben in den letzten zwei Jahren den Futtermittelhersteller gewechselt.

Mit Krone AgriNir Futterwerte ermitteln

Auch interessant