Login
Steuer und Finanzen

Tool: Silomais-Preis selbst berechnen

© landpixel
von , am
09.10.2015

Für Silomais gibt es keinen flächendeckenden Markt. Bei der Preisfindung sind Käufer und Verkäufer also auf sich allein gestellt. Ein Excel-Tool hilft bei der Preisfindung.

Die Maisernte liegt in diesem Jahr rund 14 Prozent unter der des Vorjahres. © Glaser/fotolia.com

Ein Marktpreis, an dem sich Silomais-Käufer und -Verkäufer orientieren können, gibt es nicht. Dennoch müssen beide ihren Verhandlungsspielraum kennen.

 

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat deswegen ein entsprechendes Excel-Tool entwickelt. Anhand der Weizen- und Körnermaispreise leitet es den Verkaufspreis für Silomais (auf dem Halm stehend) ab. 

Silomais-Preis kalkulieren: So funktioniert's

Sie geben im Excel-Tool beispielsweise einen Weizenpreis von 17,50 Euro/dt (netto), einen Körnermaispreis von 19 Euro/dt sowie einen Silomaisertrag von 50 Tonnen Frischmasse (Trockensubstanz 34 %) ein. Das Tool berechnet Ihnen dann einen Gleichgewichtspreis für Silomais von 25,50 Euro/Tonne FM (netto).

 

Verändert man die Trockensubstanz beim Silomais auf 40 Prozent steigt der Silomais-Preis auf 30,50 Euro/Tonne (brutto). Bei angenommenen 50 Tonnen Silomaisertrag ergibt sich hieraus ein Hektarpreis von 1.525 €/ha (brutto) frei Feld.

Das Excel-Tool können Sie sich hier herunterladen.

Auch interessant