Login
Produktion und Förderung

Umfrage-Ergebnis: Investoren treiben Bodenpreise

© landpixel
von , am
19.06.2015

Die Bodenpreise steigen und steigen. Immer wieder wird darüber diskutiert, wer oder was den Bodenpreis in die Höhe treibt. Die Mehrheit ist überzeugt: Außerlandwirtschaftliche Investoren sind die größten Preistreiber.

Die Boden- und Pachtpreise steigen immer weiter. Doch wer ist Schuld daran? © landpixel
Die Bodenpreise kannten in den vergangenen Jahren nur eine Richtung: nach oben. Ein Ende der Preisspirale scheint nicht absehbar. Laut dem Ergebnis der aktuellen agrarheute-Umfrage sind 50 Prozent der Teilnehmer der Überzeugung, dass außerlandwirtschaftliche Investoren die Bodenpreise in die Höhe treiben.
 

BVVG kein Preistreiber?

Auch die BVVG steht immer wieder unter Verdacht für einen Preisanstieg verantwortlich zu sein. Aber nur 8 Prozent der Umfrageteilnehmer sehen die BVVG mit ihrem Verkaufsmodell als Treiber der Bodenpreise. Dagegen sind 34 Prozent davon überzeugt, dass auch der Bodenmarkt schlicht den Regeln nach Angebot und Nachfrage folgt. Die übrigen 8 Prozent sehen börsendotierte Agrarunternehmen als Verursacher der steigenden Preise.
Auch interessant