Login
Produktion und Förderung

Umfrage: Die Gelbschalenzeit lässt auf sich warten

von , am
21.03.2013

Anfang März gab der Frühling bereits sein Debüt - Zeit die Gelbschalen aufzustellen. Doch der Winter kam zurück und nur wenige Landwirte stellten bereits Fallen auf.

Der landlive-User Lexx aus Niederdorffelden postete seine eingeschneite Gelbschale. © Lexx
In einigen Teilen Deutschlands wurden Anfang März Temperaturen im zweistelligen Bereich gemessen. Nachdem in einigen Regionen vermehrter Bienenflug gemeldet wurde, stellten einige Landwirte bereits die ersten Gelbschalen gegen Schädlingszuflug auf. Auch agrarheute.com ließ sich vom Frühlingseinbruch täuschen und startete eine Umfrage: Wir wollten wissen, wer bereits Gelbschalen in die Rapsfelder stellte. Immerhin 20 Prozent der Umfrage-Teilnehmer (122 Stimmen) gaben an. die gelben Fallen aufgestellt zu haben.
 
Viele von Ihnen fanden jedoch statt Stängelrüssler, vorerst nur Schnee- und Eiskristalle in den Schalen. Nur wenige berichten von Schädlingsfunden. 80 Prozent der Teilnehmer (475 Stimmen) haben jedoch noch keine Gelbschalen aufgestellt. Insgesamt haben 597 Personen an der Umfrage teilgenommen.
 

Gelbschalen richtig einsetzen

Auch wenn die Temperaturen vielerorts in den kommenden Tagen noch um den Gefrierpunkt liegen, kommt der Frühling doch bestimmt. Also den Zeitpunkt nicht verpassen. Auf folgende Punkte sollten Sie bei der Gelbschalen-Kontrolle beachten: 
  • Regelmäßige Kontrolle ab Vegetationsbeginn (wöchentlich)
  • Kontrolle nicht nur am Feldrand
  • Wasser ab und an nachfüllen
  • Gelbschale in Höhe der Bestandsoberkante aufstellen
  • Lockfunktion durch glucosinhaltigen Rapsschrot erhöhen (beispielsweise alte Futterrapssorten)
  • Gelbschale zum Schutz von Nützlingen (Bienen, Hummeln, Schmetterlinge) mit einem Drahtnetz abdecken
Auch interessant