Login
Produktion und Förderung

Vegetationsreport: Herbizideinsatz in Getreide

von , am
10.10.2012

Jedes Jahr aufs Neue wird über die geeignete Herbizidmaßnahme im Herbst nachgedacht. Die Menge der zur Verfügung stehenden Mittel vereinfacht die Entscheidung nicht.

 
Die Bekämpfung von Ungräsern bzw. Unkräutern ist besonders in Wintergerste entscheidend. Gegen die Ungräser gibt es kaum Alternativen für den Frühjahrseinsatz. Aus diesem Grund wurde der Anbau von Gerste auf einigen resistenten Standorten sogar eingestellt.
 

Herbizideinsatz: Herbst versus Frühjahr

General ist ein Herbizideinsatz im Herbst in Getreide auf Standorten mit einem hohen Ungrasbesatz (z.B. Trespe, Ackerfuchsschwanz) ratsam. Aber auch bestimmte Unkräuter können bereits zu einem frühen Zeitpunkt zu einer starken Konkurrenz für die Kulturpflanze werden. Die Wirkung der reinen Frühjahrsmaßnahme ist dann nicht sicher genug. Besonders Vogelmiere, Kamille, Rapsdurchwuchs oder frühes Klettenlabkraut können sich schnell ausbreiten. Außerdem ist die Bekämpfung im Frühjahr von z.B. Schierling, Kerbel oder Ehrenpreis sehr schwierig. Eine Maßnahme im Herbst ist wirkungssicherer. Eine Herbizidspritzung im Herbst ist empfehlenswert, wenn Getreide vor Winter zu bestocken beginnt. Ansonsten steigt das Auswinterungsrisiko.
 

Bei der Herbizitspritzung zu beachten:

Es ist bekannt, dass zu hohe Aufwandmengen von Herbiziden die Kultur schädigen können. Beispielsweise führen bereits geringe Niederschlagsmengen auf leichten Böden zum Verlagern der Bodenwirkstoffe in den Saathorizont. Auf schweren und humusreichen Böden werden Wirkstoffe festgelegt und zum späteren Zeitpunkt frei.
 
Außerdem kann der Zeitpunkt der Maßnahme eine Ursache für Kulturschäden sein. Der Einsatz von Bodenherbiziden zum Zeitpunkt des frühen Auflaufens der Unkräuter bzw. Ungräser ist dem 3-Blattstadium des Getreides vorzuziehen. Auch ein sehr später Herbizideinsatz im Herbst ist nicht empfehlenswert. Das Auswinterungsrisiko kann steigen. Hier ist eine rechtzeitige Maßnahme im Frühjahr der späten Herbstmaßnahme vorzuziehen.
 

Vegetationsreport: Wenn der Raps schwächelt

 
Auch interessant