Login
Produktion und Förderung

Vereinfachter Agrardieselantrag abrufbar

von , am
04.01.2013

Der Agrardieselantrag hat für's neue Jahr abgespeckt. Statt sieben Seiten müssen nun nur noch zwei Seiten ausgefüllt werden. Die Neuerung soll zu einer schnelleren Erstattung führen.

Der Antrag zur Agrardieselerstattung wurde vereinfacht.
Ab Januar ist neben dem bekannten "Standardantrag" auch ein vereinfachter Antrag für die Agrardieselerstattung beim Zoll abrufbar, teilt der Deutsche Bauernverband (DBV) mit. Den vereinfachten Antrag können grundsätzlich alle Betriebe nutzen, die im Vorjahr einen "normalen" Agrardieselantrag gestellt haben. Das neue Antragsformular ist erstmals für die Agrardieselerstattung des Verbrauchsjahrs 2012 verwendbar.


Antrag besteht nur aus zwei Seiten

Wesentlicher Vorteil des vereinfachten Antrages ist die Beschränkung auf zwei statt bisher sieben Seiten. Der bisherige siebenseitige Antrag muss nur noch von Betrieben mit besonderen Konstellationen genutzt werden, zum Beispiel wenn hohe außerlandwirtschaftliche "de-minimis-Beihilfen" gewährt wurden oder es sich um einen erstmaligen Antrag handelt. Die übergroße Mehrzahl der rund 200.000 Antragsteller kann damit den vereinfachten Antrag nutzen, teilt der DBV mit. Laut Bundesfinanzministerium würden die Neuerungen zu einer Beschleunigung der Antragsbearbeitung und damit zu einer schnelleren Auszahlung der Erstattungen führen.
Auch interessant