Login
Hilfsmaßnahmen

Zweifel an Verfassungsmäßigkeit der Gewinn- und Tarifglättung

Thumbnail
Redaktion agrarheute, agrarheute
am
21.11.2016

Die geplante Gewinn- und Tarifglättung für land- und forstwirtschaftliche Betriebe im Einkommensteuerrecht ist möglicherweise nicht verfassungskonform.

Über die geplante Gewinn- und Tarifglättung für land- und forstwirtschaftliche Betriebe im Einkommensteuerrecht wird im Moment im Bundestag diskutiert. Experten halten diese nun für möglicherweise nicht verfassungskonform.

Zu diesem Ergebnis kommt der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages nach einer Überprüfung des von den Koalitionsfraktionen eingebrachten Gesetzentwurfs zur Änderung marktordnungsrechtlicher Vorschriften und des Einkommensteuergesetzes.

Der Gesetzentwurf sieht eine Ausweitung des Gewinnermittlungszeitraums von zwei auf drei Jahre vor, um schwankende landwirtschaftliche Einkommen über einen längeren Zeitraum steuerlich geltend machen zu können.

Begründet wird die damit verbundene Steuerermäßigung mit Ernte- und Einkommensschwankungen in Folge des Klimawandels sowie einer gegenwärtig schlechten Ertrags- und Einkommenslage, insbesondere in der Tierhaltung.

Zweifel an gleichheitsgerechter Ausgestaltung

Laut Wissenschaftlichem Dienst ergeben sich aus dem weiten Anwendungsbereich der Vergünstigung verfassungsrechtliche Zweifel an deren gleichheitsgerechten Ausgestaltung.

Begründet wird dies unter anderem damit, dass auch Gartenbaubetriebe mit Unterglasanbau und Forstbetriebe von der Tarifglättung profitierten, obwohl sie von klimatischen Schwankungen gar nicht oder nicht so stark betroffen seien.

Die Fachleute verweisen auf weitere Ungereimtheiten, etwa den späten Eintritt der Entlastungswirkung für die von Ernteausfällen betroffenen Landwirte, die höhere Begünstigung für einkommensstarke Betriebe sowie die zeitliche Befristung der Maßnahme, obwohl es sich bei dem Klimawandel um einen "Dauersachverhalt" handele.

Der agrarpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dr.Wilhelm Priesmeier, sieht sich in seiner Kritik an der geplanten Steuerermäßigung bestärkt. "Ich erwarte von den beteiligten Ministerien, dass sie umgehend zu den aufgezeigten Problemen Stellung nehmen", erklärt Priesmeier am vergangenen Freitag gegenüber Agra Europe.

Mit Material von Agra Europe

Neuheit des Jahres 2017: Die besten EuroTier-Produkte in Bildern

Clip-On CRS an einem Kalb
PiggyCheck-App auf Tablet in Schweinestall
Wicky-Siloabdeckung von Wasserbauer
KA-Rondell von Albersmeier Agrarhandel im Schweinestall
Reinigungsanalyse-App DCA von DeLaval an der Melkstand
EuroTier-Stand von PlanET Biogastechnik
FermCube von Weda
Harsonic Ultraschall von aumann hygienetechnik
Futtermittel Activo NoDys von EW Nutrition
H2O-Alert von BeKoSENSE BV
Logo Neuheit des Jahres Publikumspreis
Auch interessant