Login
Schädlingsbekämpfung

Insektizid gegen Schädlinge im Nutztierstall

Puten im Stall
Anna Görlich/agrarheute
am
26.06.2017

Die VitaVis GmbH präsentiert ihr neues Produkt „Desintec InsectEx micro“. Die Tochtergesellschaft der AGRAVIS Raiffeisen AG verspricht zuverlässige Hilfe gegen Schädlinge im Nutztierstall.

Schädlinge kommen im Stall zuhauf vor. Getreideschimmelkäfer, Schmetterlingsmücken, Schaben, Heimchen, rote Vogelmilben, Essigfliegen oder Wadenstecher sind nicht nur unangenehm, sondern können auch Krankheiten weiterverbreiten und sie auf Nutztiere übertragen. Die VitaVis GmbH, Tochtergesellschaft der AGRAVIS Raiffeisen AG, hat ein passendes Produkt neu auf den Markt gebracht. Das „Desintec InsectEx micro“ ist ein sogenanntes Kontaktinsektizid, das durch Kontakt mit dem aufgespritzten Mittel oder als Fraßgift wirkt. Der Wirkstoff Cyphenothrin ist auch nach dem Trocknen der Lösung wirksam. Es sind keine Resistenzen bekannt.

Das verdünnte Insektizid wird am besten mit einer Rückenspritze aufgetragen

Jeder Schädling hält sich in anderen Teilen des Stalles auf. Das Insektizid soll laut Hersteller am besten mit einer Rückenspritze, vor dem Ausstallen und mit circa 30 bis 50 cm Abstand auf die jeweiligen Flächen gesprüht werden. Bei niedrigem bis mittlerem Befall soll eine 1%-ige Gebrauchslösung ausreichen, bei starkem Befall sollte die doppelte Menge des Mittels vermischt werden. Achten Sie stets darauf, Biozide vorsichtig und nicht im Übermaß zu verwenden. Vor der ersten Anwendung sollte immer die Gebrauchsanweisung gelesen werden.  

Mit Material von AGRAVIS Raiffeisen AG

Landwirt Bützler: Neue Front für den Agrotron

Katze in Frontladerschaufel
Kühe umweiden
Deutz mit Grubber
Deutz mit Kreiselegge
Heuballen pressen
Landwirt Bützler im Pool
Deutz mit Pöttinger Mähkombination
Wiese mähen
Deutz mit fehlender Haubenfront
Neue Front am Agrotron
Rundballen wickeln und transportieren
Auch interessant