Login
Molkereien

Lactalis und FrieslandCampina heben Milchpreise an

Thumbnail
Anke Fritz, agrarheute
am
31.08.2016

Am Milchmarkt scheinen sich die Preise aufgrund der reduzierten Milchmenge langsam zu erholen. Die Molkereien Lactalis und Campina heben die Milchpreise an.

Nach langen Auseinandersetzungen haben sich französische Landwirte mit dem Molkerei-Giganten Lactalis auf eine stufenweise Erhöhung der Milchpreise verständigt. Im Gegenzug wollen die Milchbauern ihre Aktionen gegen den Konzern beenden, wie die Nachrichtenagentur AFP am Dienstag berichtete. Es hatte unter anderem eine Blockade des Werkes am Firmensitz im westfranzösischen Laval gegeben.

Der Einkaufspreis für Milch soll von rund 257 Euro je 1.000 Liter (im Juli) bis Jahresende auf durchschnittlich rund 290 Euro steigen. Lactalis mit den Marken Président, Galbani oder Lactel ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer für Milchprodukte.

FrieslandCampina:Garantiepreis von 26,25 Euro pro 100 kg

Der Garantiepreis von FrieslandCampina für Rohmilch für den September 2016 gibt das Unternehmen mit 26,25 Euro pro 100 kg Milch. Der Garantiepreis für den Monat September steigt somit um 1,25 Euro pro 100 kg im Vergleich zum August.

Da die Milchproduktion in der EU allmählich abnimmt, geht auch FrieslandCampina von steigenden Milchpreisen aus.

Ein israelischer Milchviehbetrieb: Roboter und extreme Hitze

Auch interessant