Login
Tool

Mais: Ausgleichsdüngung exakt berechnen

Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
31.05.2016

Der Düngebedarfsrechner des Deutschen Maiskomitees hilft Ihnen, Kosten zu sparen. Hier geht es zum Mais-Tool.

Der Nährstoffentzug und die benötigte Höhe der Ausgleichsdüngung beim Mais lassen sich mit dem Düngebedarfsrechner auf der mobilen Website des Deutschen Maiskomitees (DMK) auf dem Acker ermitteln.

Ertrag und Nmin-Werte eingeben

Der Düngebedarfsrechner des DMK unterscheidet zwischen Körner- und Silomais. Vom Landwirt eingegeben werden

  • der angestrebte Ertrag und
  • der Wert der Nmin-Untersuchung.

Das Programm errechnet den Nährstoffentzug des Bestandes und zeigt dem Landwirt die benötigte Höhe der Ausgleichsdüngung für Stickstoff, Phosphat, Kali und Magnesium an.

Langjährige organische Düngung einbeziehen

Bei der Bewertung der Daten muss der Landwirt auch die Effekte einer eventuellen, langjährigen organischen Düngung berücksichtigen. Daher dienen die Ergebnisse der Berechnung als Hinweis auf den Nährstoff- und Düngebedarf im Maisbestand.

Durch die gezielte Düngung spart der Landwirt Kosten.

Hier finden Sie das Tool

Zum Rechner auf der mobilen Website des DMK kommen Sie hier...

Auch interessant