Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Schleswig-Holstein

Aufruf gegen Schlachthof-Blockade: Landwirt Dircks freigesprochen

Der Schlachthof in Kellinghusen im Kreis Steinburg (Schleswig-Holstein).
am Montag, 19.09.2022 - 15:15 (1 Kommentar)

Jann-Henning Dircks, Landwirt und Bürgermeister in Norderfriedrichskoog (Schleswig-Holstein), hat einen Prozess vor dem Amtsgericht Husum gewonnen. Ihm wurde vorgeworfen, wegen der Blockade eines Schlachthofs öffentlich zu Straftaten aufgerufen zu haben.

Landwirt Jan Henning Dircks vor Traktoren

Als im November 2020 eine Reihe von Tierschützern den Thomsen-Schlachthof in Kellinghusen blockierten, wurde Jann-Henning Dircks als „Wutbauer“ bekannt. Weil mehrere Lkw nicht auf den Schlachthof fahren konnten und es in Betrieben der Umgebung zu Schweinestaus kam, mobilisierte Dircks seine Kollegen. Damals war die Situation für Schweinehalter wegen der Corona-Pandemie bereits angespannt.

In einem Facebook-Video rief er dazu auf, sich mit Werkzeugen – Bolzenschneider und Akku-Flex – vor dem Schlachthof zu versammeln. Daraufhin warf ihm die Staatsanwaltschaft Flensburg vor, öffentlich zu Gewalt aufgerufen zu haben. Gegenüber agrarheute erklärte Dircks damals, erst über die Medien von den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft erfahren zu haben.

Kein direkter Aufruf zur Gewalt durch Landwirt Dircks

Wie der NDR berichtet, habe der Vorsitzende Richter in seiner Urteilsverkündung am Freitag (16.09.) das Video nicht als öffentlichen Aufruf bewertet. Es sei nur in einer internen WhatsApp-Gruppe geteilt worden, weshalb Dircks nicht in Verantwortung gezogen werden könne.

Der Aufruf, sich vor dem Schlachthof mit Bolzenschneider und Akku-Flex zu versammeln, sei nicht automatisch ein Aufruf zur Gewalt.

Dircks zeigte sich über das Urteil laut NDR sehr erleichtert und wurde am Freitag vor dem Gerichtsgebäude von applaudierenden Berufskollegen empfangen.

Noch nicht ausgeschlossen werden könnten Folgen für das Bürgermeisteramt von Dircks. Eine Entscheidung von der Kommunalverwaltung des Kreises darüber, ob er weiterhin als Bürgermeister tätig sein kann, stehe noch aus.

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...