Login
Bildung

Food Nordwest und NieKE entwickeln Bildungslandkarte

von , am
29.08.2011

Wüsting - Auf der Messe LandTageNord stellte Food Nordwest gemeinsam mit dem Niedersächsischen Kompetenzzentrum Ernährungswirtschaft (NieKE) eine neu entwickelte Bildungslandkarte vor.

© Food Nordwest
Der Fachkräftemangel in der Agrar- und Ernährungsbranche zeichnet sich schon jetzt deutlich ab. Das hat der Manager des Clusters Ernährungswirtschaft der Metropolregion Bremen-Oldenburg (Food Nordwest), Christian Kirchner, auf der Messe LandTageNord in Wüsting betont.
 
Dort stellte Food Nordwest gemeinsam mit dem Niedersächsischen Kompetenzzentrum Ernährungswirtschaft (NieKE) eine neu entwickelte Bildungslandkarte vor. Ziel des Gemeinschaftsprojektes sei es, alle branchenrelevanten Aus- und Weiterbildungsangebote gebündelt und kompakt interaktiv darzustellen, erläuterte Kirchner. Aufgrund des festgestellten Fachkräftemangels sehen sich Food Nordwest und NieKE bei den regionalen Unternehmen in der Pflicht, mit gezielten Aktionen dieser Problematik entgegenzuwirken.
 
"Bereits seit geraumer Zeit häufen sich die Anfragen seitens Unternehmen und Berufsinteressierten nach einem Instrument, die Berufsbilder der Agrar- und Ernährungsbranche anschaulich darzustellen", berichtete NieKE-Geschäftsführerin Doris Schröder. Mit der Implementierung der Bildungslandkarte auf www.food-nordwest.de und www.ernaehrungswirtschaft.de werde man diesem Wunsch gerecht.

Ausbildungsstätten für grüne Berufe im Überblick

In erster Linie gewähre dieses Instrument Ausbildungs- und Studienplatzsuchenden einen genauen und schnellen Überblick über die Berufsportfolios der "grünen" Berufe und deren Bildungsinstitutionen, zu denen es auch Direktverlinkungen gebe. In dieser Datenbank sind laut Food Nordwest rund 150 Institutionen gelistet und abrufbar. Zusätzlich zu jedem Berufsbild können sich die Interessierten berufliche Perspektiven und Weiterbildungspotentiale aufzeigen lassen. (AgE)
Auch interessant