Login
Bildung

Innovationspreis: Lichtdurchlässige Folie ersetzt Stalldach

von , am
11.09.2015

Am 10. September öffnete die 25. MeLa in Mühlengeez ihre Pforten. Die Redakteure von der Fachzeitschrift agrarmanager haben dort ihren Innovationspreis an einen einfallsreichen Milchviehbetrieb verliehen.

Den Preis für die Peeneland Agrar GmbH nahmen Bernard (vorn zweiter von links) und Philipp Kowolik (vorn dritter von links) entgegen. Zu den Gratulanten gehörten MAZ-Geschäftsführerin Christin Weinhold, agrarmanager-Chefredakteur Uwe Steffin, Landesbauernpräsident Rainer Tierböhl und Landesagrarminister Till Backhaus (hinten von links nach rechts). © Leopold
Wie auf jeder MeLa verlieh der agrarmanager auch im Jubiläumsjahr wieder seinen Innovationspreis. Diesmal ging es um Tierwohl im Milchviehstall. Den Preis erhielt die Peeneland Agrar GmbH in Hohendorf/Wolgast. Mit dem Bewusstsein, dass nur gesunde und vitale Kühe lange leben und viel Milch geben, wurden in der in Zarnitz beheimateten Milchviehanlage optimale Haltungsbedingungen geschaffen.

Immer eine frische Brise im Stall

Etwa 1.000 Kühe leben dort in vier modernen, lichtdurchfluteten Ställen. Dass die Tiere sich wohl fühlen, davon zeugen ihre Gesundheit, ihre Fruchtbarkeit und ihre Leistungsbereitschaft. Das Besondere: Die Ställe sind nicht - wie herkömmlich - mit einem festen Dach ausgestattet, sondern mit lichtdurchlässiger Folie gedeckt. Die Lage und der Standort der Folienhallen der Firma Coverall sorgen für eine ständige Brise im Stall. Das verhindert - gemeinsam mit der ausgefeilten Bauweise - einen Wärmestau. Auch im Hochsommer ist es im Stall immer um einiges kühler als draußen.

Milchmengen von 9.500 kg je Kuh

Bei der Innenausrüstung wurde bewusst auf Naturmaterialien gesetzt. In den Liegeboxen bestehen die beweglichen Abtrennbügel, die Kotschwelle und das Bugbrett aus Holz, dessen Berührungswärme angenehm für die Tiere ist. Die Doppelliegereihen sind gegeneinander versetzt, damit die Kühe nicht Kopf an Kopf liegen, sondern ihre Individualdistanz wahren können. Milchmengen von 9.500 kg je Kuh und Laktation, ausgezeichnete Brunsterkennungsraten und die gute Fitness der Kühe stellen eindrucksvoll unter Beweis, dass das Herdenmanagement in der Peeneland Agrar GmbH höchsten Maßstäben an Tierwohl und Tiergesundheit genügt.
 
Wenn Sie mehr über diesen interessanten Betrieb und die innovativen Ställe wissen möchten, dann schauen Sie einfach in den nächsten agrarmanager. Unsere Oktober-Reportage berichtet aus der Peeneland Agrar GmbH.
Auch interessant