Login
Bildung

Nachhaltig produzieren - gewusst wie

von , am
08.04.2013

Neu-Ulm - Was ist der aktuelle Stand von Bewertungs- und Managementsystemen? Und wie sieht die Zukunft aus? Darum geht es bei den diesjährigen KTBL-Tagen.

Konjunkturbarometer: Die Landwirte schätzen die wirtschaftliche Lage schlechter ein. © auremar/fotolia.com
Der Agrar- und Ernährungssektor steht vor zunehmenden Anforderungen. Eine ökonomisch existenzfähige und gleichzeitig ökologisch tragfähige sowie sozial verantwortliche Produktion ist gefragt. Die Wettbewerbsfähigkeit, aber auch die Akzeptanz der Landwirtschaft hängen wesentlich davon ab, wie diese Herausforderungen gemeistert werden.

Bewertungssysteme bieten vielfältige Möglichkeiten, Verbesserungspotenziale im Betrieb und entlang der Wertschöpfungskette zu identifizieren. Immer mehr Unternehmen nutzen die Möglichkeiten, sich durch Nachhaltigkeitsbewertungen ihrer Betriebe und Produkte am Markt zu positionieren.

Gutes Datenmanagement gefragt

Voraussetzung ist die Erfassung, Speicherung und Verarbeitung von Daten und Informationen. Dies erfordert ein angepasstes Daten- und Wissensmanagement auf dem gesamten landwirtschaftlichen Betrieb, bei regionalen Organisationen sowie vor- und nachgelagerten Unternehmen.
 
Das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) befasst sich von 9. bis 11. April bei seiner Jahrestagung in Neu-Ulm mit dem Thema "Steuerungsinstrumente für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft - Stand und Perspektiven". Ziel ist es, allen Akteuren der Land- und Ernährungswirtschaft eine Plattform für Wissensaustausch, Information und Diskussion über zukünftige Entwicklungen von Bewertungs- und Managementsystemen zu bieten.
 
Wir sind für Sie bei den KTBL-Tagen vor Ort. Mehr dazu erfahren Sie in den kommenden Tagen auf agrarheute.com.

KTBL-Tage 2012: Management der Ressource Wasser

Auch interessant