Login
Recht

Österreich: Führerscheinpflicht für jede Traktorfahrt

von , am
22.08.2011

Wien - In Österreich ist es Landwirten nicht mehr erlaubt, ihren Traktor bei kurzen Fahrten ohne Mitnahme des Führerscheins zu fahren. Ein neues Gesetz hat diese Ausnahme gestrichen.

Erst zu wenig Regen, nun durchwachsen. Die Heuernte fordert auch in diesem Jahr wieder gute Nerven. © hapo/landpixel
In der 14. Führerscheingesetznovelle, die am 30.07.2011 in Kraft getreten ist, wurde unter anderem folgende Änderung beschlossen, die für die Land- und Forstwirtschaft in Österreich von besonderem Interesse ist: Nach § 14 Abs. 2 war es bisher möglich, Traktoren und selbstfahrende Arbeitsmaschinen in einem Umkreis von zehn Kilometern um den Standort des Fahrzeuges (Betriebes) ohne Mitnahme des Führerscheines zu lenken.
 
Mit der Novelle ist diese Ausnahme gefallen, das heißt, der amtliche Führerschein ist bei jeder Fahrt mitzunehmen. Die Einhaltung dieser neuen Bestimmung (die im Zuge des Begutachtungsverfahrens von der Arbeiterkammer gefordert wurde) wird von der Exekutive bereits kontrolliert. Der Zulassungsschein muss weiterhin im Umkreis von zehn Kilometern nicht mitgeführt werden. (aiz)
Auch interessant