Märkte und Preise

MARKTPREISE
Marktnews
Rapsernte mit John Deere

Matif: Raps gibt 2,25 Euro/t beim Frontermin ab

Am gestrigen Handelstag zeigten sich die Märkte erneut von ihrer ruhigen Seite. Der Weizen verlor erneut leicht und schloss auf dem Fronttermin bei 171 Euro/t.

Rapsernte mit Claas

Matif: Raps geht auf 426,25 Euro/t

Nach einem schwachen Tagesauftakt konnten die Notierungen an der CBoT von unerwartet hohen Crush-Mengen in der gestrigen NOPA-Meldung profitieren. An der Matif konnte der Raps zulegen.

Börse

Weizenpreis verliert leicht an der Matif

An den Warenterminbörsen notierten gestern fast alle Futures schwächer. Die Weizen- und Rapspreise verloren leicht an der Matif.

Preise für Düngemittel Einkaufspreise der Landwirtschaft für lose Ware; gewichtetes Bundesmittel regionaler Einzelmeldungen (keine Terminware); in EUR/t ohne MwSt. Ausgewählte Düngemittel.

ProduktDezember 2016Spanne± Vormonat
Expertenanalysen
Schweinefleisch in Schlachthof

Schweinefleisch: Chinas Importbedarf bleibt vorerst hoch

Deutschland ist und bleibt der größte Lieferant für Schweinefleisch nach Asien. Das sind die Ursache für den deutlich gewachsenen Importbedarf.

Wachstumsmarkt China – Eine Chance für deutsche Exporteure

Wachstumsmarkt China – Eine Chance für deutsche Exporteure

In den vergangenen Jahren hat sich China mehr und mehr zu einem der wichtigsten Importländer für deutsches und europäisches Schweinefleisch entwickelt. Alleine im Jahr 2016 führte das Land der Mitte mehr als 2,9 Mio. t Schweinefleisch (inkl. Nebenprodukte) ein, rund 560.000 t davon stammten aus der Bundesrepublik.

Weizennotierungen legen Rally hin

Weizennotierungen legen Rally hin

Aktuelle USDA-Zahlen senken überraschend US-Weizenendbestände. Spekulanten erhöhen ihre Kaufpositionen auf Weizen und Mais in Chicago. Feste Kursentwicklung kann kaum mit fundamentalen Marktdaten erklärt werden.