Abwartende Haltung am Blockbuttermarkt

Abwartende Haltung am Blockbuttermarkt
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Donnerstag, 10.06.2021 - 13:35

(AMI) – Zum Monatsbeginn war der Markt für Blockbutter weiterhin von einem ruhigen Verlauf gekennzeichnet, das Neugeschäft fiel begrenzt aus. Die Preise tendierten dabei leicht schwächer.

Auch Anfang Juni zeigte sich der Geschäftsverlauf am Markt für Blockbutter weiterhin ruhig. Neue Abschlüsse kamen nur in einem überschaubaren Umfang zustande. Der Grund hierfür war insbesondere die preislichen Forderungen der Hersteller, die nicht mit den Vorstellungen der Kaufinteressenten übereinstimmten. Wo sich Produzenten und Käufer einig waren, kamen Neugeschäfte auf dem erhöhten Niveau der Vorwoche zustande. In Kempten wurde die Spanne für Blockware am 09.06.21 auf 4,00 bis 4,07 EUR/kg um durchschnittlich 4 Ct niedriger notiert.

An der European Energy Exchange (EEX) in Leipzig legte der Butterhandel Anfang Juni mengenmäßig zu. Mit 292 Kontrakten wurde das Vorwochenniveau merklich überschritten. Für den Zeitraum Juni 2021 bis Februar 2022 entwickelten sich die Kurse erneut leicht schwächer. Der durchschnittliche Preis ging im Vorwochenvergleich um 112 EUR zurück und erreichte 4.130 EUR/t.

Wie entwickelte sich der Marktverlauf bei abgepackter Butter Anfang Juni im Detail? Und wie stellen sich die Entwicklungen an den Teilmärkten für Rohmilch, Käse und Dauermilcherzeugnisse dar? Eine umfangreiche Einschätzung der aktuellen Marktlage finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement.

Marktexperten

Kamila Dynowski - Junior-Produktmanagerin Agribusiness

Kamila Dynowski

Junior-Produktmanagerin Agribusiness


Tel.: (0228) 33805-526
Kontakt: AMI Expertenseite

Autorin von Marktkommentaren und Fachbeiträgen zu Agrarrohstoffen