Weitere Anhebungen bei den Erzeugerpreisen im Mai

Weitere Anhebungen bei den Erzeugerpreisen im Mai
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Mittwoch, 30.06.2021 - 14:53

(AMI) – Im Mai setzte sich der Anstieg der Erzeugerpreise für konventionelle Kuhmilch in Deutschland fort. Das Auszahlungsniveau der Vorjahre wurde dadurch in Richtung Jahresmitte zunehmend übertroffen. In weiten Teilen des Landes zahlten die Molkereien deutliche Aufschläge, nur im Süden fiel der Anstieg geringer aus.

Die ungewöhnlich festen Marktentwicklungen haben Anfang 2021 auch bei den Erzeugerpreisen zu einem untypischen Verlauf geführt. Das gedämpfte Milchaufkommen hatte ein begrenztes Angebot an Milchprodukten zur Folge. Dem stand jedoch eine rege Nachfrage, vor allem nach Pulverprodukten und Butter, gegenüber. Die sich daraus ergebenden Knappheiten zogen steigende Produktpreise nach sich, obwohl sich die Milchanlieferung bis Mai ihrem Saisonhoch näherte. Seit März schlagen sich die höheren Verwertungen der Molkereien auch in steigenden Auszahlungen für die Erzeuger nieder.

Das bundesweite Mittel für konventionell erzeugte Kuhmilch mit 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß stieg im Mai nach aktuellen Schätzungen der AMI um rund 0,8 Ct auf 34,8 Ct/kg. Damit wurde ein Niveau erreicht wie zuletzt zum Ende des Jahres 2018.

Der Vorsprung gegenüber dem Vorjahr hat sich dabei weiter auf 3,4 Ct vergrößert. Dies lag, neben den Aufschlägen im aktuellen Jahr, auch an den Corona-bedingten Preisrücknahmen im zweiten Quartal 2020. In den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres fielen die Erzeugerpreise im Schnitt um 0,8 Ct höher aus als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Da weitere Aufschläge zu erwarten sind, dürfte sich die Preisschere gegenüber 2020 über die Jahresmitte weiter öffnen. Das wird den Vorsprung in der kumulierten Betrachtung im weiteren Verlauf voraussichtlich noch erhöhen.

Wie stellte sich die Entwicklung der Erzeugerpreise in den einzelnen Regionen dar und wie sind die Aussichten für die kommenden Monate? Eine ausführliche Analyse zu den Preisen für konventionell erzeugte Milch finden Sie in unserem Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft.
Sie sind noch kein Kunde und möchten vom Expertenwissen der AMI profitieren? Dann nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten in unserem Shop, und sichern Sie sich noch heute Ihren persönlichen Zugang zum Markt aktuell Milchwirtschaft.

Marktexperten

Herr Andreas Gorn - AMI Experte für Milch und Milchprodukte

Andreas Gorn

Marktanalyst Milch und Milchprodukte


Tel.: (0228) 33805-100
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu Milcherzeugern, Molkereien und dem Handel. Mitarbeit in Fachgremien, Referent auf Fachveranstaltungen.