Australien: Hohe Preise motivieren Rapsanbau

Australien: Hohe Preise motivieren Rapsanbau
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Mittwoch, 23.06.2021 - 19:38

(AMI) – Der Rapsanbau in Australien wächst weiter. 3 Mio. ha reichen zwar noch nicht an die Spitzenergebnisse der Jahre 2012/13 oder 2017/18 heran sind aber ein deutliches Plus gegenüber Vorjahr. Die enttäuschende Saison 2019/20 wird sogar um 50 % übertroffen.

Die Aussichten für die Wintergetreideernte (einschließlich Raps) 2021/22 werden landesweit als überdurchschnittlich gut eingeschätzt, allerdings mit regionalen Unterschieden. Der Beginn der Saison war in vielen großen Anbauregionen vielversprechend, mit günstigen Niederschlägen im Spätsommer und Herbst in den meisten Anbauregionen in Westaustralien, New South Wales und Queensland. Im Gegensatz dazu waren die Bedingungen in den meisten Anbauregionen in Victoria und Südaustralien im Herbst ungünstig.

Die Erträge in New South Wales und Westaustralien, den beiden Bundesstaaten mit der größten prognostizierten Anbaufläche, werden voraussichtlich überdurchschnittlich sein. Die Erträge in New South Wales hingegen werden zwar unter den Rekordwerten der Vorsaison liegen, aber deutlich über dem 10-Jahres-Durchschnitt, während in einigen wichtigen Anbauregionen in Victoria und Südaustralien unterdurchschnittliche Ergebnisse erwartet werden.

Die Rapsanbaufläche wird voraussichtlich um 25 % steigen und damit den dritthöchsten Wert aller Zeiten erreichen. Es wird erwartet, dass das Areal durch günstige Weltmarktpreise und hervorragende Anbaubedingungen in Westaustralien und New South Wales angekurbelt wird. Die Rapsernte wird voraussichtlich um 4 % steigen und damit 22 % über dem 10-Jahres-Durchschnitt ausfallen.

Wie entwickeln sich die Ölsaaten-Märkte und was sind die relevanten Einflussfaktoren? Aktuelle Marktlagen, Hintergrundwissen und detaillierte Analysen finden Sie unter Markt aktuell Ölsaaten. Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern sich noch heute Ihren Zugang zum Expertenwissen!


Marktexperten

Herr Steffen Kemper - AMI Experte für Agrarrohstoffe

Steffen Kemper

Produktmanager Agribusiness


Tel.: (0228) 33805-517
Kontakt: AMI Expertenseite

Autor von Marktkommentaren und Fachbeiträgen zu Agrarrohstoffen