Butter häufig in Aktionen beworben

Butter häufig in Aktionen beworben
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Dienstag, 13.07.2021 - 18:59

(AMI) – Auch mit Beginn der Urlaubssaison spielt Butter eine bedeutende Rolle bei den Angebotsaktionen des Lebensmitteleinzelhandels. Die Häufigkeit der Aktionen schwankt zwar, ab Ende Juni nahm die Werbeintensität jedoch zu.

Butter erfreut sich auch nach dem Lockdown infolge der Corona-Pandemie großer Beliebtheit. Während der Beschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens konnte Butter noch zusätzlich punkten. Bei den Hamsterkäufen zu Beginn des Lockdowns im vergangenen Jahr zunächst durch ihre lange Haltbarkeit. Im weiteren Verlauf auch dadurch, dass die Verbraucher zuhause wieder mehr gekocht und gebacken haben.

Aber auch nach weitreichenden Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen und der Wiedereröffnung der Gastronomie und Hotellerie in Deutschland versucht der Lebensmitteleinzelhandel den Absatz durch Angebotsaktionen auf einem hohen Niveau zu halten. In diesem Jahr dürfte der Urlaub verstärkt im Inland verbracht werden und vor allem auch Camping und damit die Selbstversorgerunterkünfte sehr gefragt sein. Dadurch könnte das Sommerloch im Absatz von abgepackter Butter 2021 weniger deutlich ausfallen als in den Jahren zuvor.

Aktionspreise teils deutlich unter Preiseinstiegssegment

Ausschlaggebend für das Konsumverhalten der Verbraucher ist häufig der Preis. Bei der Butter sind im Vergleich zu anderen Milchprodukten die preislichen Veränderungen im Laden auf Grund kürzerer Kontraktlaufzeiten häufiger und teilweise auch stärker ausgeprägt. Zuletzt hielten sich die Preisanpassungen auf der Verbraucherebene jedoch in Grenzen. Die Verbraucherpreise für ein 250-Gramm-Päckchen Deutsche Markenbutter kostet im Juli im Preiseinstiegssegment 1,49 EUR und damit genau so viel, wie einen Monat zuvor.

In Angebotsaktionen war Butter in den Kalenderwochen 18 bis 28 des laufenden Jahres insgesamt 265-mal vertreten. Dies entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 11 %. Preislich lagen die Angebote zwischen 1,08 EUR und 2,49 EUR je 250-Gramm-Ziegel.

Aktionspreise sind für den LEH eine Möglichkeit, das Interesse der Verbraucher auf bestimmte Produkte zu lenken. Damit sind sie auch ein erster Indikator für Preisbewegungen auf der Verbraucherebene. Die AMI Marktexperten erfassen und analysieren die Werbezettel von mehr als 20 Einkaufsstätten. Mit AMI Aktionspreise im LEH stehen diese Daten bereits dienstags ab 13:00 Uhr zur Verfügung. Wollen auch Sie frühzeitig Preisentwicklungen auf der Verbraucherebene erkennen? Dann sichern Sie sich Ihren Zugang zu AMI Aktionspreise im LEH. Egal, ob eine Übersicht über die gesamten Angebotsaktionen einer Woche, oder eine Analyse für ein einzelnes Produkt oder eine Produktgruppe, die AMI Marktexperten erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.


Marktexperten

Juliane Michels, Junior-Produktmanagerin Agribusiness

Juliane Michels

Produktmanagerin Agribusiness


Tel.: (0228) 33805-519
Kontakt: AMI Expertenseite

Autorin von Marktkommentaren und Fachbeiträgen zu den Themenbereichen Milch und Milchprodukte