Chicago: Rückgang der Getreidekurse

Chicago: Rückgang der Getreidekurse
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Donnerstag, 26.08.2021 - 20:18

(AMI) – Während die Notierungen für Weizen in Chicago in der Vorwoche noch Rekordwerte verzeichneten, bedingt die wachsende Sorge um das globale Wirtschaftswachstum jüngst einen Rückgang. Auch die Maiskurse geben nach.

Die Weizenkurse in Chicago änderten in den vergangenen Handelstagen die Richtung und beendeten die Aufwärtsbewegung der Vorwochen. Rückläufige Rohstoffnotierungen, von unter anderem Getreide, Rohöl und Metall, sowie die wachsende Sorge um das globale Wirtschaftswachstum bedingten den Rückgang. Ein fester US-Dollar übte zusätzlich Druck aus und machte im Zuge seines 9-Monatshoch den US-Weizen weltweit weniger wettbewerbsfähig. Zum Wochenstart der 34. KW beendet die Notierungen in Chicago ihren Rückgang jedoch kurzzeitig und stiegen an. Auch in den wichtigsten Exportländern verzeichneten die Kurse durchweg wieder positive Vorzeichen. Grund dafür war die anhaltende Sorge um Qualitätseinbußen bei der neuen Ernte. Nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums wurden in der vergangenen Woche 657.854 t US-Weizen für den Export geprüft, was oberhalb des erwarteten Handels liegt. Die laufende Ernte des Sommergetreides ist zudem zu 77 % abgeschlossen und liegt damit deutlich über dem langjährigen Mittel von 55 %. Technische Verkäufe am Terminmarkt infolge des Anstiegs belasteten die Kurse und beendet die Aufwärtsbewegung dann zügig. Stark gestiegene Soja- und Maisnotierungen konnten den Rückgang jedoch dämpfen. Eine starke weltweite Exportnachfrage konnte demgegenüber keine Wirkung entfalten. So schlossen die Weizenkurse in Chicago am 25.08.21 mit umgerechnet 222,66 rund 8,40 EUR/t unter Vorwochenlinie.

Wie entwickelten sich die Kursverläufe für Mais in Chicago? Und was sind die relevanten Einflussfaktoren der Getreidemärkte? Aktuelle Marktlagen, Hintergrundwissen und detaillierte Analysen finden Sie unter Markt aktuell Getreide. Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern sich noch heute Ihren Zugang zum Expertenwissen!

Marktexperten

Nadja Pooch

Nadja Pooch

Junior-Produktmanagerin Agribusiness


Tel.: (0228) 33805-513
Kontakt: AMI Expertenseite

Autorin von Marktkommentaren und Fachbeiträgen zu Agrarrohstoffen