Login

Deutlicher Preisanstieg bei abgepackter Butter

Deutlicher Preisanstieg bei abgepackter Butter
© AMI
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
08.06.2017

Die Preise für geformte Butter haben Anfang Juni kräftig zugelegt. Bereits im Mai war es zu einer Erhöhung gekommen. Die Ladenpreise haben im Preiseinstiegssegment dadurch ein Rekordniveau erreicht.

Die Nachfrage nach Formbutter hat sich über den Monatswechsel weiter auf einem für die Jahreszeit normalen Niveau bewegt. Im Vorfeld des Inkrafttretens des neuen Kontraktes zwischen Molkereien und Lebensmitteleinzelhandel auf deutlich erhöhter Preisbasis war es allerdings zu gewissen Vorzieheffekten bei den Abrufen gekommen.

Ladenpreise steigen auf Rekordniveau

Die höheren Molkereiabgabepreise wurden umgehend von Teilen des Lebensmitteleinzelhandels an den Verbraucher weitergegeben. Dadurch kam es in den ersten Junitagen bei Formbutter bei führenden Anbietern erneut zu einem Preissprung um 20 Ct. Nach ersten Storechecks der AMI kostet das 250 Gramm-Päckchen Deutsche Markenbutter im Preiseinstiegssegment 1,49 EUR. Damit erreichten die Verbraucherpreise für Formbutter in Deutschland ein neues Rekordniveau.

Wie stellen sich die Entwicklungen an den Teilmärkten für Rohmilch, Blockbutter, Käse und Dauermilcherzeugnisse im Detail dar? Eine umfangreiche Einschätzung der aktuellen Marktlage finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement.

Marktexperten

Herr Andreas Gorn - AMI Experte für Milch und Milchprodukte

Andreas Gorn

Marktanalyst Milch und Milchprodukte


Tel.: (0228) 33805-100
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu Milcherzeugern, Molkereien und dem Handel. Mitarbeit in Fachgremien, Referent auf Fachveranstaltungen.