Login

Erzeugerpreise reagieren zeitverzögert

© AMI
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
19.05.2016

Mitte Mai hat sich am Milchmarkt eine gewisse Erholung gezeigt. Bei vielen Produkten legten die Preise wieder leicht zu. Für die Erzeuger ist die Talfahrt jedoch noch nicht beendet.

Das April-Niveau von schätzungsweise gut 24 Ct/kg dürfte nicht zu halten sein. Im Zuge der Anfang Mai erfolgten deutlichen Rückgänge der Molkereiabgabepreise an den LEH im Frischebereich und bei Butter wird es in den kommenden Monaten wohl zu weiteren Rücknahmen beim Milchgeld kommen.

Eine umfangreiche Beschreibung der Lage an den einzelnen Teilmärkten finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Onlinedienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement.

Marktexperten

Herr Andreas Gorn - AMI Experte für Milch und Milchprodukte

Andreas Gorn

Marktanalyst Milch und Milchprodukte


Tel.: (0228) 33805-100
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu Milcherzeugern, Molkereien und dem Handel. Mitarbeit in Fachgremien, Referent auf Fachveranstaltungen.