Login

Höhere Molkereiabgabepreise für Formbutter

Höhere Molkereiabgabepreise für Formbutter
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
05.09.2019

(AMI) –Die Molkereiabgabepreise für Formbutter sind zum Monatsbeginn erstmals seit September 2018 leicht gestiegen. Die Nachfrage verlief gleichzeitig etwas ruhiger als in den vorangegangenen Wochen. Dabei könnten sich die hohen Temperaturen Ende August dämpfend auf den Absatz ausgewirkt haben.

Der Absatz von abgepackter Butter ging über den Monatswechsel zum September, nach einer Belebung in den vorangegangenen Wochen, wieder etwas zurück. Dabei könnten sich die hohen Temperaturen der letzten Augustwoche dämpfend auf die Abrufe des Lebensmitteleinzelhandels ausgewirkt haben. Vorzieheffekte in Verbindung mit der sich abzeichnenden Preiserhöhung blieben hingegen weitgehend aus. Die Mengen der entsprechenden Vorjahreswoche wurden damit zuletzt erneut unterschritten, nachdem sich die Abrufe in den vorangegangenen Wochen über dem Niveau von 2018 bewegt hatten.

Die Molkereiabgabepreise für Formbutter sind Anfang September leicht gestiegen. Damit kam es erstmals seit September des vergangenen Jahres wieder zu einer Anhebung, nachdem die Preise zuvor in der Summe seit September 2018 um insgesamt 42 % gesunken waren.

Welcher Verlauf war am Markt für Blockbutter zu erkennen? Und wie stellen sich die Entwicklungen an den anderen Teilmärkten für Rohmilch, Käse und Dauermilcherzeugnisse dar? Eine umfangreiche Einschätzung der aktuellen Marktlage finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement.

Marktexperten

Alessa Leder

Alessa Leder

Junior-Produktmanagerin Agribusiness


Tel.: (0228) 33805-521
Kontakt: AMI Expertenseite

Autorin von Marktkommentaren und Fachbeiträgen zu Agrarrohstoffen

Auch interessant