Login

Leicht sinkende Rindfleischerzeugung erwartet

Leicht sinkende Rindfleischerzeugung erwartet
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Dienstag, 23.06.2020 - 15:00

(AMI) – Für das Jahr 2020 wird nach aktuellen Schätzungen eine leicht rückläufige Produktion von Rindfleisch prognostiziert.

Während in den USA und Brasilien, den beiden führenden Rindfleischerzeugern noch jeweils eine moderat steigende Erzeugung prognostiziert wird, dürften in anderen Ländern Abnahmeraten zu verzeichnen sein. Darunter sind die EU, Indien und besonders Australien zu nennen. In Australien haben länger anhaltende Dürreperioden zu einer deutlichen Verringerung der Rinderherde geführt, welche sich nun zunehmend mit einer sinkenden Produktion bemerkbar macht. Auch die EU hatte mit der Dürre und häufig einem etwas zu knappen Futterangebot zu kämpfen.

Profitieren Sie vom Expertenwissen der AMI. Eine ausführliche Analyse mit Tabelle zur Welt/Prognose Rind finden Sie in unserem Online Dienst Markt aktuell Vieh und Fleisch.





Marktexperten

Frau Mechthild Cloppenburg - AMI Expertin für Fleischwirtschaft

Mechthild Cloppenburg

Marktexpertin Fleischwirtschaft


Tel.: (030) 8109597-11
Kontakt: AMI Expertenseite

Beste Kontakte zu Erzeugergemeinschaften und Beratungsringen im Vieh- und Fleischsektor, Autorin von Fachbeiträgen.