Leichte Preisaufschläge bei Magermilchpulver

Leichte Preisaufschläge bei Magermilchpulver
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Donnerstag, 27.05.2021 - 15:10

(AMI) – Das begrenzte Angebot an Magermilchpulver führte zu einem insgesamt verhaltenen Neugeschäft, das sich allerdings bei beiden Qualitäten auf leicht festerer Preisbasis bewegte.

Bei Magermilchpulver in Lebensmittelqualität führten die begrenzten Verfügbarkeiten Ende Mai zu leicht festeren Preistendenzen. Durch die umfangreich getätigten Abschlüsse war freie Ware bei den Herstellern nur in überschaubarem Umfang vorhanden. Das beschränkte das Neugeschäft, sodass in den Werken die Auslieferungen für die bestehenden Lieferverpflichtungen im Vordergrund standen. Dennoch kamen weitere Abschlüsse zustande. Sowohl innerhalb der EU als auch im Export bestand weiterer Bedarf sowohl für kurzfristige Liefertermine in den nächsten drei Monaten als auch darüber hinaus. Die Hersteller berichteten von umfangreichen Anfragen, wohl auch in Erwartung weiterer Preisanstiege. Die höheren Preisforderungen, die vor dem Hintergrund der Warenverfügbarkeit und der niedrigen Bestände aufgerufen wurden, ließen sich aber nur schwierig umsetzen, vor allem im Export. In Kempten wurde Magermilchpulver in Lebensmittelqualität am 26.05.21 in einer Spanne von 2.580 bis 2.660 EUR/t notiert, das waren 20 EUR mehr als eine Woche zuvor.

Auch nach vorne stellten sich die Aussichten der Marktbeteiligten zuletzt wieder optimistischer dar. Die Kurse für Magermilchpulver legten an der European Energy Exchange (EEX) in Leipzig im Verlauf der dritten Maiwoche zu, insbesondere bei den Terminen im dritten Quartal. Der Durchschnittspreis für die Handelsmonate Mai 2021 bis Januar 2022 stieg im Zuge dessen um 23 EUR auf 2.636 EUR/t. Der Handel fiel dabei mit 900 t (180 Kontrakte) wieder deutlich ruhiger aus als in der Vorwoche.

Wie entwickelten sich die Märkte für Vollmilch- und Molkenpulver Ende Mai? Lesen Sie dazu die aktuelle Einschätzung im Markt aktuell Milchwirtschaft. Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern sich noch heute Ihren Zugang zum Expertenwissen!


Marktexperten

Herr Andreas Gorn - AMI Experte für Milch und Milchprodukte

Andreas Gorn

Marktanalyst Milch und Milchprodukte


Tel.: (0228) 33805-100
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu Milcherzeugern, Molkereien und dem Handel. Mitarbeit in Fachgremien, Referent auf Fachveranstaltungen.