Login

Magermilchpulver schwächelt erneut

Magermilchpulver schwächelt erneut
© AMI
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
06.07.2017

Nach der Preiserholung bei Magermilchpulver im April und Mai, beruhigte sich der Markt im Juni wieder. Zuletzt dominierten erneut schwächere Tendenzen das Bild.

Bei Magermilchpulver ist der Marktverlauf fortgesetzt ruhig. Mit Beginn der Ferienzeit waren weniger Aktivitäten zu verzeichnen als in den Wochen zuvor. Abschlüsse kamen nur vereinzelt und vorwiegend zur Deckung von kurzfristigem Bedarf zustande. Auch für langfristige Liefertermine verlief das Neugeschäft sehr begrenzt. Hierzu dürften auch die Unsicherheiten hinsichtlich des Verlaufs der Milchanlieferung und der Verfügbarkeit von Magermilchpulver in Richtung Herbst beigetragen haben.

War es das schon wieder mit der Preiserholung auf der Eiweißseite?

Über den Monatswechsel zum Juli wurden erneut etwas niedrigere Preise akzeptiert, auch für mittelfristige Liefertermine. Damit scheint der Optimismus der vergangenen Wochen, als die Preise festere Tendenzen zeigten, größtenteils wieder verflogen zu sein.

Wie stellen sich die Entwicklungen am Milchmarkt im Detail dar? Eine umfangreiche Einschätzung der Lage an den einzelnen Teilmärkten für Rohstoffe, Butter, Käse und Dauermilcherzeugnisse finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement.

Marktexperten

Herr Andreas Gorn - AMI Experte für Milch und Milchprodukte

Andreas Gorn

Marktanalyst Milch und Milchprodukte


Tel.: (0228) 33805-100
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu Milcherzeugern, Molkereien und dem Handel. Mitarbeit in Fachgremien, Referent auf Fachveranstaltungen.