Login

Markt für Schlachtschweine ausgewogen

Markt für Schlachtschweine ausgewogen
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
21.11.2018

(AMI) – Bei weiterhin hohen Angebotszahlen und oft sehr steigenden Schlachtgewichten ist der Schweinemarkt ausgeglichen. Es gibt infolge des großen Aufkommens an schlachtreifen Schweinen keinen Spielraum für höhere Schweinepreise.

Der Handel mit Schlachtschweinen ist infolge der umfangreichen Versorgung impulslos, nach zusätzlichen Stückzahlen wird nicht gefragt.

Die Aktivitäten im Fleischhandel verlaufen auf hohem Niveau. Das bevorstehende Weihnachtsgeschäft wirft seine Schatten voraus. Dispositionen und Produktionsbänder laufen auf voller Last. Oft wird von hektischen Geschäften gesprochen. Teils aber wird auch gesagt, dass die Umsätze hinter den Erwartungen zurückbleiben. Die Märkte sind allgemein sehr reichlich mit Ware versorgt, sodass von höheren Abgabepreisen kaum jemand berichtet.


Haben Sie Interesse am europäischen Schlachtschweinemarkt? Sie finden Informationen dazu in unserem Online-Dienst Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie kennen unsere Angebote noch nicht und möchten unseren Online-Dienst kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Shop.

Marktexperten

Herr Matthias Kohlmüller - AMI Experte für Fleischwirtschaft

Matthias Kohlmüller

Marktanalyst Fleischwirtschaft


Tel.: (030) 8109597-12
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu europäischen Organisationen (IMPA Meeting) und Mitglied im EU-Prognoseausschuss, Mitarbeit in Fachgremien und im Bundesmarktverband. Referent auf nationalen und internationalen Veranstaltungen.

Auch interessant